Aktuelles

Menschen in Deutschland sorgen sich vor allem um ihre Gesundheit und um die finanzielle Absicherung im Alter

14. Mai 2018

Gesundheitliche Beeinträchtigungen und eine mangelnde finanzielle Absicherung im Alter sind für die Menschen in Deutschland die größten sozialen und wirtschaftlichen Risiken. Dies geht aus der ersten Auswertung einer Umfrage hervor, die im Namen der OECD unter 20.000 Menschen in 19 OECD-Ländern durchgeführt wurde. Dem Bericht zufolge dominiert in Deutschland auf kurze Sicht die Angst davor, krank zu werden. Als weitere Risiken sehen die Menschen Gewalt und Kriminalität sowie finanzielle Probleme. Langfristig fürchten die Menschen in allen untersuchten Ländern, dass sie aufgrund zu geringer Renten im Alter nicht abgesichert sind.

» Weitere Pressemitteilungen

Neue Studien

Assessing the Real Cost of Disasters: The Need for Better Evidence

Der Bericht gibt einen Überblick über die Bemühungen der Länder, die Qualität und Quantität von Informationen bezogen auf die Kosten von Katastrophen zu verbessern.

» Weitere neue Studien

Infoservice

Melden Sie sich für unseren Infoservice an – wir informieren Sie exklusiv per E-Mail, sobald eine Studie zu Ihren Lieblingsthemen erscheint.

» Jetzt anmelden

Meine Zahl

Migrationsforscher Thomas Liebig

Thomas Liebig arbeitet bei der OECD zu den Themen Migration und Integration. Im Rahmen des Projekts "Meine Zahl" spricht er über Chancengleichheit zwischen Migranten und im Inland geborenen Menschen auf dem Arbeitsmarkt. Mehr...