Share

Development Co-operation Directorate

book

DAC-Prüfbericht über die Entwicklungszusammenarbeit: Deutschland 2021 (Kurzfassung)

Wichtigste Ergebnisse und Empfehlungen

Der Entwicklungsausschuss (DAC) der OECD führt alle fünf bis sechs Jahre Prüfungen der Entwicklungszusammenarbeit seiner Mitglieder durch. Bei diesen Prüfungen wird die Gesamtleistung des jeweils zu prüfenden Mitglieds – Politik, Programme und Systeme – kritisch unter die Lupe genommen. Dazu werden seine Entwicklungsaktivitäten sowie seine Konzepte für fragile Kontexte, Krisen und humanitäre Hilfe einer integrierten, systemweiten Betrachtung unterzogen. Dieser Prüfbericht zeigt, dass sich Deutschland für eine faire und nachhaltige Globalisierung und eine regelbasierte multilaterale Ordnung einsetzt. 2020 beliefen sich die Leistungen der öffentlichen Entwicklungszusammenarbeit in Deutschland auf 0,73 % des Nationaleinkommens. Deutschland ist dabei, sein Engagement in Afrika neu auszurichten und die Methoden seiner Entwicklungszusammenarbeit zu reformieren. Bei der Analyse und Bewältigung der Spillover-Effekte, die seine Politik auf Entwicklungsländer hat, wäre ein systematischerer Ansatz zu empfehlen. Von Vorteil wären auch eine klarere Vision und stärkere Anstrengungen, um Geschlechtergleichstellung zu fördern, niemanden zurückzulassen und eine Ergebniskultur zu verankern. Deutschlands klarer und umfassender Ansatz im Umgang mit Krisen könnte weiter verbessert werden, wenn kurz- und langfristige Verpflichtungen genauer definiert würden. Die vorliegende Kurzfassung enthält die Zusammenfassung sowie die wichtigsten Ergebnisse und Empfehlungen von OECD Development Co-operation Peer Reviews: Germany 2021.

Published on June 09, 2021Also available in: English