Share

  • 17-March-2022

    German

    Krieg untergräbt die Erholung der Weltwirtschaft – OECD fordert gezielte Unterstützungsmaßnahmen für die Schwächsten

    Russlands Krieg gegen die Ukraine hat weltweit für tiefe Bestürzung gesorgt. Tausende haben ihr Leben verloren, Millionen sind auf der Flucht. Neben der humanitären Katastrophe verursacht der Krieg bereits jetzt weltweit spürbare wirtschaftliche Schäden, die sich einer aktuellen OECD-Analyse zufolge weiter verschärfen könnten.

    Related Documents
  • 16-March-2022

    German

    OECD-Studie: Neue Gesamtvision Bildung der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens ermöglicht ein besseres, effizienteres und chancengerechteres Bildungssystem

    Trotz insgesamt guter Ergebnisse wird das Potenzial des Bildungssystems der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens nach wie vor nicht vollständig ausgeschöpft. Die Gesamtvision Bildung, die derzeit erarbeitet wird, bietet laut einer neuen OECD-Studie die Chance, die Qualität, Effizienz und Bildungsgerechtigkeit zu verbessern – vorausgesetzt, dass sich alle Akteur:innen aktiv einbringen.

    Related Documents
  • 24-February-2022

    German

    Deutschland sollte seine Bildungs- und Berufsberatungsangebote für Geringqualifizierte ausbauen

    Deutschland sollte sein Beratungsangebot – und insbesondere auch den Zugang dazu – für geringqualifizierte Arbeitskräfte verbessern, damit diese auf dem sich wandelnden Arbeitsmarkt nicht den Anschluss verlieren.

    Related Documents
  • 17-February-2022

    German

    Berlin muss lebenslanges Lernen umfassender fördern

    Berlin verfügt über ein breites Angebot an allgemeinen und erwerbsbezogenen Weiterbildungsmöglichkeiten für Erwachsene. Dennoch ist die Teilnahme an Weiterbildung im internationalen Vergleich gering und das Angebot eher unübersichtlich. Eine umfassende Qualifizierungsstrategie würde helfen, klare Prioritäten zu setzen, etwa um allen Arbeitskräften grundlegende digitale Kompetenzen zu vermitteln.

    Related Documents
  • 1-February-2022

    English

    OECD-Index zeigt Trend zu mehr Liberalisierung im Dienstleistungshandel

    Nach Jahren stetig zunehmender Handelshemmnisse im Dienstleistungsverkehr hat es 2021 Anzeichen eines Umschwungs gegeben. Wie eine aktuelle OECD-Studie zeigt, ist die Liberalisierung der Märkte im vergangenen Jahr schneller vorangeschritten als der Aufbau neuer Beschränkungen.

    Related Documents
  • 20-January-2022

    German

    Für einen nachhaltigen Aufschwung sollte die Schweiz das Produktivitätswachstum beleben und die Arbeitsmarktbeteiligung verbessern

    Die Schweiz hat sich in der Coronapandemie als krisenfest erwiesen. Das ist unter anderem der starken Diversifizierung der Wirtschaft zu verdanken, in der Gastgewerbe und Unterhaltungsindustrie keine dominante Rolle spielen. Zudem hat die solide öffentliche Haushaltslage der Schweiz umfassende Unterstützungsmaßnahmen für Unternehmen und Haushalte möglich gemacht.

    Related Documents
  • 20-December-2021

    German

  • 20-December-2021

    German

    Österreich braucht für einen starken Aufschwung mehr Arbeitskräfte und eine raschere digitale und grüne Transformation

    Die österreichische Wirtschaft erholt sich gut von der Coronakrise – dank entschlossener staatlicher Maßnahmen. Der Arbeits- und Fachkräftemangel hält jedoch an. Der OECD-Wirtschaftsbericht für Österreich 2021 zeigt auf, welche Bereiche die Politik jetzt in den Fokus nehmen sollte.

    Related Documents
  • 15-December-2021

    German

    In der Krise haben Mütter die Hauptlast der zusätzlichen Betreuungsarbeit getragen

    Als Schulen und Betreuungseinrichtungen in 2020 schließen mussten, haben Mütter die Hauptlast der zusätzlichen unbezahlten Betreuungsarbeit geleistet. Darunter litt auch die Erwerbsbeteiligung, wie ein aktuelles OECD-Themenpapier zeigt.

    Related Documents
  • 8-December-2021

    German

    Coronakrise beeinträchtigt die Renten kaum – dennoch wächst der Druck auf die Rentensysteme

    8. Dezember 2021 - Die Einkommen von Rentnerinnen und Rentnern wurden in der Krise gut geschützt. Durch die Maßnahmen, mit denen die Regierungen im OECD-Raum die Krisenfolgen für den Arbeitsmarkt abgefedert haben, stützten sie auch zukünftige Renten. Langfristig aber wächst der Druck auf die Rentensysteme, insbesondere durch die Bevölkerungsalterung, so die OECD-Studie Pensions at a Glance.

    Related Documents
  • << < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 > >>