Share

Aktuell

Regierungen müssen mehr für die Krisenfestigkeit ihrer Länder und das Vertrauen ihrer Bürger:innen tun

In der Coronakrise mussten die Regierungen unter Beweis stellen, wie flexibel, innovativ und entschlossen sie in einer globalen Krise handeln können. Eine neue OECD-Studie zeigt, dass sie sich im Vorhinein besser für die Krise hätten rüsten können und dass möglicherweise viele ihrer Maßnahmen der Transparenz und dem Vertrauen der Bürger:innen gegenüber dem Staat geschadet haben.

Laut der Studie Government at a Glance 2021 gehört zu den wichtigsten Lehren der Pandemie, dass Regierungen auf künftige Krisen rasch und angemessen reagieren und dabei zugleich Vertrauen und Transparenz wahren müssen.