Share

General

OECD Minister diskutieren Wissenschafts- und Technologiepolitik für das 21. Jahrhundert, Paris, 29.-30. Januar 2004

 

13/01/2004 - Die Wissenschafts- und Technologieminister sowie hochrangige Beamte aus mehr als 30 Ländern treffen sich vom 29.-30. Januar 2004 am Sitz der OECD in Paris, um eine Reihe von politischen Herausforderungen zu diskutieren, die eine stärkere internationale Zusammenarbeit erfordern.

Die Tagung wird vom australischen Wissenschaftsminister Peter McGauran geleitet. Seine Stellvertreter sind: Claudie Haigneré, Minister für Forschung und neue Technologien in Frankreich; Juan Costa Climent, Minister für Wissenschaft und Technologie in Spanien und Jaime Parada Avila, Generaldirektor des Nationalen Wissenschafts- und Technologierates in Mexiko. Minister aus anderen OECD-Ländern sowie Minister aus China, Israel, Russland und Südafrika werden ebenfalls daran teilnehmen.

Themenschwerpunkte der zweitägigen Tagung sind: Politiken zur Verbesserung der Verknüpfung zwischen öffentlicher und privater Forschung; Maßnahmen zur Sicherstellung einer angemessenen Ausbildung; Entwicklung und Mobilität von Wissenschaftlern und anderem hochqualifizierten Forschungspersonal; Rolle der Wissenschaft und Technologie bei der Beantwortung der globalen Herausforderungen einschließlich der Frage der Sicherheit.

Ein hochrangiges Diskussionsforum, an dem Minister und namhafte Persönlichkeiten aus der Welt der Wissenschaft und Technologie teilnehmen, wird am 29. Januar nachmittags stattfinden. Das Diskussionsforum ist für Medienvertreter offen und kann auf der OECD Webseite www.oecd.org/cstp2004min eingesehen werden. Prominente Redner auf diesem Forum sind u.a. Prof. Ryoji Noyori aus Japan, Nobelpreisträger 2001 für Chemie; Dr. Erkki Ormala, Direktor für Technologiepolitik bei Nokia und Dr. Diana Bracco, Vorsitzende der Bracco Gruppe, Italien.

Journalisten sind auch zu einer Reihe weiterer Veranstaltungen eingeladen:


29. Januar

  • 12.00 Uhr. Briefing von Dr. Baldwin Sipho Ngubane, Minister für Kunst, Kultur, Wissenschaft und Technologie in Südafrika, zum Thema Wissenschaft und Technologie für nachhaltige Entwicklung
  • 13.00 Uhr. Briefing Lunch mit Experten des OECD Sekretariats zur gegenwärtigen Arbeit der OECD zu den anderen wichtigen Themen der Ministertagung wie z.B. Biotechnologie
  • 19.00 Uhr. Empfang mit Forumteilnehmern im Muséum d'Histoire Naturelle, Jardin des Plantes, 36 rue Geoffroy Saint Hilaire, 75005 Paris. Briefing mit dem Vorsitzenden und den stellvertretenden Vorsitzenden der Ministertagung.

30. Januar

  • 14.15 Uhr. Briefing von Maria van der Hoeven, Ministerin für Bildung, Kultur und Wissenschaft in den Niederlanden, zum Thema Herausforderungen bei der Sicherstellung des Zuganges zu öffentlich finanzierten Forschungsdaten
  • 15.00 Uhr. Kommuniqué und Abschlusspressebriefing durch den Vorsitzenden der Ministertagung, Australien's Wissenschaftsminister Peter McGauran, OECD Generalsekretär Donald J. Johnston und andere Minister.

 

Alle Einzelheiten zu der zweitägigen Veranstaltung einschließlich der Tagesordnung und der Teilnehmerliste sind auf der OECD Webseite unter www.oecd.org/cstp2004min verfügbar, wo auch aktualisierte Informationen über Presseveranstaltungen bereitgestellt werden. Journalisten werden gebeten, sich zwecks Akkreditierung für das Forum und die Pressebriefings an die OECD Pressestelle (Tel: 0033 1 4524 9700) zu wenden.

 

Related Documents