Konvention gegen die Bestechung ausländischer Amtsträger im internationalen Geschäftsverkehr

 

Internationales Abkommen, das die Vertragsstaaten verpflichtet, die Bestechung ausländischer Amtsträger unter Strafe zu stellen. Die Konvention wurde am 17. Dezember 1997 zur Unterzeichnung aufgelegt. Mittlerweile sind alle 34 OECD-Mitglieder, sowie die sechs Nicht-Mitglieder - Argentinien, Brasilien, Bulgarien, Kolumbien, Russland und Südafrika - der Konvention beigetreten.

» Stand der Ratifizierung
» Text der Konvention: Deutsch (pdf), Englisch (pdf)


Implementierung und Überwachung

Der Überwachungsprozess basiert auf einem strengen Peer-Review-Mechanismus, d.h. der regelmäßigen Evaluierung der Umsetzung und Durchsetzung von Bestechungsbekämpfungsgesetzen und -maßnahmen eines Staates durch die Gesamtheit der Vertragsparteien. Der Überwachungsprozess teilt sich dabei in zwei Prüfungsphasen. In der ersten Phase des jeweiligen Länderexamens wird die eigentliche Gesetzgebung untersucht. Dies hat nicht selten zur Folge, dass die Gesetzgebung eines Staates nachträglich adaptiert werden muss.

In der zweiten Phase wird die praktische Durchführung und Anwendung des Übereinkommens durch die zuständigen Behörden der jeweiligen Länder kontrolliert. Die geprüften Länder müssen ein Jahr nach dem Examen in einem mündlichen, zwei Jahre danach in einem schriftlichen Bericht Stellung zu den Ergebnissen des Examens nehmen und Änderungsvorschläge unterbreiten. Ziel ist es, künftig sechs bis acht Länderprüfungen der zweiten Phase pro Jahr durchzuführen, um alle Vertragsstaaten der Konvention in den kommenden Jahren prüfen zu können.


Länderinformationen

Deutschland

Österreich

Schweiz

Bericht - Phase 1 (1999)

Bericht - Phase 2 (2003)

Fortschrittsbericht (2006)

Bericht - Phase 3 (2011)

Bericht - Phase 1 (1999)

Bericht - Phase 2 (2006)  

Fortschrittsbericht (2008)

Bericht - Phase 1bis (2010)

Bericht - Phase 3 (2012)

Bericht - Phase 1 (2000)

Bericht - Phase 2 (2005)

Fortschrittsbericht (2007)

Bericht - Phase 3 (2011)

» Weitere Länderberichte zur Implementierung der Konvention (engl.)


Weitere Informationen

» Key OECD anti-corruption documents

» OECD Recommendation for Further Combating Bribery of Foreign Public Officials in International Business Transactions

» Leitlinien für empfehlenswerte Verfahrensweisen in den Bereichen: Interne Kontrollsysteme, Ethik und Compliance (pdf)


Video

Hillary Clinton on the fight against corruption
December 2009

"The United States fully supports the OECD's anti-corruption agenda. We also are encouraging our major trading partners that have not yet acceded to the Convention to join our efforts", says Clinton.

» Weitere Videos zum Thema

 

Related Documents

 

OECD-Leitsätze für multinationale Unternehmen

 

Countries list

  • Afghanistan
  • Albania
  • Algeria
  • Andorra
  • Angola
  • Anguilla
  • Antigua and Barbuda
  • Argentina
  • Armenia
  • Aruba
  • Australia
  • Austria
  • Azerbaijan
  • Bahamas
  • Bahrain
  • Bangladesh
  • Barbados
  • Belarus
  • Belgium
  • Belize
  • Benin
  • Bermuda
  • Bhutan
  • Bolivia
  • Bosnia and Herzegovina
  • Botswana
  • Brazil
  • Brunei Darussalam
  • Bulgaria
  • Burkina Faso
  • Burundi
  • Cambodia
  • Cameroon
  • Canada
  • Cape Verde
  • Cayman Islands
  • Central African Republic
  • Chad
  • Chile
  • China (People’s Republic of)
  • Chinese Taipei
  • Colombia
  • Comoros
  • Congo
  • Cook Islands
  • Costa Rica
  • Croatia
  • Cuba
  • Cyprus
  • Czech Republic
  • Côte d'Ivoire
  • Democratic People's Republic of Korea
  • Democratic Republic of the Congo
  • Denmark
  • Djibouti
  • Dominica
  • Dominican Republic
  • Ecuador
  • Egypt
  • El Salvador
  • Equatorial Guinea
  • Eritrea
  • Estonia
  • Ethiopia
  • European Union
  • Faeroe Islands
  • Fiji
  • Finland
  • Former Yugoslav Republic of Macedonia (FYROM)
  • France
  • French Guiana
  • Gabon
  • Gambia
  • Georgia
  • Germany
  • Ghana
  • Gibraltar
  • Greece
  • Greenland
  • Grenada
  • Guatemala
  • Guernsey
  • Guinea
  • Guinea-Bissau
  • Guyana
  • Haiti
  • Honduras
  • Hong Kong, China
  • Hungary
  • Iceland
  • India
  • Indonesia
  • Iraq
  • Ireland
  • Islamic Republic of Iran
  • Isle of Man
  • Israel
  • Italy
  • Jamaica
  • Japan
  • Jersey
  • Jordan
  • Kazakhstan
  • Kenya
  • Kiribati
  • Korea
  • Kuwait
  • Kyrgyzstan
  • Lao People's Democratic Republic
  • Latvia
  • Lebanon
  • Lesotho
  • Liberia
  • Libya
  • Liechtenstein
  • Lithuania
  • Luxembourg
  • Macao (China)
  • Madagascar
  • Malawi
  • Malaysia
  • Maldives
  • Mali
  • Malta
  • Marshall Islands
  • Mauritania
  • Mauritius
  • Mayotte
  • Mexico
  • Micronesia (Federated States of)
  • Moldova
  • Monaco
  • Mongolia
  • Montenegro
  • Montserrat
  • Morocco
  • Mozambique
  • Myanmar
  • Namibia
  • Nauru
  • Nepal
  • Netherlands
  • Netherlands Antilles
  • New Zealand
  • Nicaragua
  • Niger
  • Nigeria
  • Niue
  • Norway
  • Oman
  • Pakistan
  • Palau
  • Palestinian Administered Areas
  • Panama
  • Papua New Guinea
  • Paraguay
  • Peru
  • Philippines
  • Poland
  • Portugal
  • Puerto Rico
  • Qatar
  • Romania
  • Russian Federation
  • Rwanda
  • Saint Helena
  • Saint Kitts and Nevis
  • Saint Lucia
  • Saint Vincent and the Grenadines
  • Samoa
  • San Marino
  • Sao Tome and Principe
  • Saudi Arabia
  • Senegal
  • Serbia
  • Serbia and Montenegro (pre-June 2006)
  • Seychelles
  • Sierra Leone
  • Singapore
  • Slovak Republic
  • Slovenia
  • Solomon Islands
  • Somalia
  • South Africa
  • South Sudan
  • Spain
  • Sri Lanka
  • Sudan
  • Suriname
  • Swaziland
  • Sweden
  • Switzerland
  • Syrian Arab Republic
  • Tajikistan
  • Tanzania
  • Thailand
  • Timor-Leste
  • Togo
  • Tokelau
  • Tonga
  • Trinidad and Tobago
  • Tunisia
  • Turkey
  • Turkmenistan
  • Turks and Caicos Islands
  • Tuvalu
  • Uganda
  • Ukraine
  • United Arab Emirates
  • United Kingdom
  • United States
  • United States Virgin Islands
  • Uruguay
  • Uzbekistan
  • Vanuatu
  • Venezuela
  • Vietnam
  • Virgin Islands (UK)
  • Wallis and Futuna Islands
  • Western Sahara
  • Yemen
  • Zambia
  • Zimbabwe
  • Topics list