Understanding Economic Statistics: An OECD Perspective

 

Wirtschaftsstatistiken aller Art spielen eine bedeutende Rolle im modernen Leben. Aber wie werden diese Statistiken konzipiert? Wer entscheidet, in welchem Kontext man welche Daten verwenden kann? Wie lässt sich die Qualität von Statistiken beurteilen? Basierend auf Statistiken der OECD zeigt das neue Handbuch wie Statistiken verwendet werden können, um globale wirtschaftliche Zusammenhänge und Entwicklungen zu verstehen.

    


Oktober 2008, 196 Seiten, €24, ISBN: 9789264033122


Inhalt


Weitere Informationen


Weitere Studien und Statistiken zum Thema

Statistics, Knowledge and Policy - Gibt es gesellschaftlichen Fortschritt? Ob Gesellschaften als Ganzes besser werden, ist eine alte Frage der Philosophen und Sozialwissenschaftler. Es gibt viele quantitative Indikatoren dafür, doch der Glaube an sie schwindet in letzter Zeit. Insbesondere das Bruttoinlandsprodukt, im 20. Jahrhundert noch von den meisten als die universale Wohlstandsmessgröße anerkannt, verliert heute an Aussagekraft.

Die OECD in Zahlen und Fakten - Statistisches Jahrbuch der OECD. Über 100 Indikatoren decken ein weites Spektrum von Wirtschaft über Handel bis zu Energie und Bildung ab.

The World Economy - Die neue, überarbeitete Ausgabe von Angus Maddisons Standardwerk The World Economy betrachtet das weltwirtschaftliche Wachstum und die demographische Entwicklung in langer historischer Perspektive.

Understanding National Accounts - Handbuch mit einer umfassenden Darstellung zum System der Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnungen (VGR) - geschrieben von zwei Experten, die direkt an der Quelle sitzen.

Main Economic Indicators (Online Datenbank) - Umfassender und aktueller Überblick über die wichtigsten volkswirtschaftlichen Indikatoren für die OECD-Mitglieder und ausgewählte Partnerländer. Die Daten werden monatlich aktualisiert und reichen oft bis zum Jahr 1960 zurück.

OECD Economic Outlook (Online Datenbank) - Statistiken und Prognosen aus dem OECD Economic Outlook. Die Datenbank enthält ungefähr 4.000 makroökonomische Zeitreihen für die OECD-Mitglieder und Partnerökonomien. Die Zeitreihen reichen teilweise von 1960 bis zum Ende des aktuellen Prognosezeitraums.

 

 

 

 

Countries list

  • Afghanistan
  • Albania
  • Algeria
  • Andorra
  • Angola
  • Anguilla
  • Antigua and Barbuda
  • Argentina
  • Armenia
  • Aruba
  • Australia
  • Austria
  • Azerbaijan
  • Bahamas
  • Bahrain
  • Bangladesh
  • Barbados
  • Belarus
  • Belgium
  • Belize
  • Benin
  • Bermuda
  • Bhutan
  • Bolivia
  • Bosnia and Herzegovina
  • Botswana
  • Brazil
  • Brunei Darussalam
  • Bulgaria
  • Burkina Faso
  • Burundi
  • Cambodia
  • Cameroon
  • Canada
  • Cape Verde
  • Cayman Islands
  • Central African Republic
  • Chad
  • Chile
  • China (People’s Republic of)
  • Chinese Taipei
  • Colombia
  • Comoros
  • Congo
  • Cook Islands
  • Costa Rica
  • Croatia
  • Cuba
  • Cyprus
  • Czech Republic
  • Côte d'Ivoire
  • Democratic People's Republic of Korea
  • Democratic Republic of the Congo
  • Denmark
  • Djibouti
  • Dominica
  • Dominican Republic
  • Ecuador
  • Egypt
  • El Salvador
  • Equatorial Guinea
  • Eritrea
  • Estonia
  • Ethiopia
  • European Union
  • Faeroe Islands
  • Fiji
  • Finland
  • Former Yugoslav Republic of Macedonia (FYROM)
  • France
  • French Guiana
  • Gabon
  • Gambia
  • Georgia
  • Germany
  • Ghana
  • Gibraltar
  • Greece
  • Greenland
  • Grenada
  • Guatemala
  • Guernsey
  • Guinea
  • Guinea-Bissau
  • Guyana
  • Haiti
  • Honduras
  • Hong Kong, China
  • Hungary
  • Iceland
  • India
  • Indonesia
  • Iraq
  • Ireland
  • Islamic Republic of Iran
  • Isle of Man
  • Israel
  • Italy
  • Jamaica
  • Japan
  • Jersey
  • Jordan
  • Kazakhstan
  • Kenya
  • Kiribati
  • Korea
  • Kuwait
  • Kyrgyzstan
  • Lao People's Democratic Republic
  • Latvia
  • Lebanon
  • Lesotho
  • Liberia
  • Libya
  • Liechtenstein
  • Lithuania
  • Luxembourg
  • Macao (China)
  • Madagascar
  • Malawi
  • Malaysia
  • Maldives
  • Mali
  • Malta
  • Marshall Islands
  • Mauritania
  • Mauritius
  • Mayotte
  • Mexico
  • Micronesia (Federated States of)
  • Moldova
  • Monaco
  • Mongolia
  • Montenegro
  • Montserrat
  • Morocco
  • Mozambique
  • Myanmar
  • Namibia
  • Nauru
  • Nepal
  • Netherlands
  • Netherlands Antilles
  • New Zealand
  • Nicaragua
  • Niger
  • Nigeria
  • Niue
  • Norway
  • Oman
  • Pakistan
  • Palau
  • Palestinian Administered Areas
  • Panama
  • Papua New Guinea
  • Paraguay
  • Peru
  • Philippines
  • Poland
  • Portugal
  • Puerto Rico
  • Qatar
  • Romania
  • Russian Federation
  • Rwanda
  • Saint Helena
  • Saint Kitts and Nevis
  • Saint Lucia
  • Saint Vincent and the Grenadines
  • Samoa
  • San Marino
  • Sao Tome and Principe
  • Saudi Arabia
  • Senegal
  • Serbia
  • Serbia and Montenegro (pre-June 2006)
  • Seychelles
  • Sierra Leone
  • Singapore
  • Slovak Republic
  • Slovenia
  • Solomon Islands
  • Somalia
  • South Africa
  • South Sudan
  • Spain
  • Sri Lanka
  • Sudan
  • Suriname
  • Swaziland
  • Sweden
  • Switzerland
  • Syrian Arab Republic
  • Tajikistan
  • Tanzania
  • Thailand
  • Timor-Leste
  • Togo
  • Tokelau
  • Tonga
  • Trinidad and Tobago
  • Tunisia
  • Turkey
  • Turkmenistan
  • Turks and Caicos Islands
  • Tuvalu
  • Uganda
  • Ukraine
  • United Arab Emirates
  • United Kingdom
  • United States
  • United States Virgin Islands
  • Uruguay
  • Uzbekistan
  • Vanuatu
  • Venezuela
  • Vietnam
  • Virgin Islands (UK)
  • Wallis and Futuna Islands
  • Western Sahara
  • Yemen
  • Zambia
  • Zimbabwe
  • Topics list