• 7-May-2009

    German

    Terrorism and International Transport: Towards Risk-based Security Policy

    Sicherheit ist im Transportwesen von entscheidender Bedeutung, da Transportsysteme häufig Ziel von Terroranschlägen sind. Die Sicherheitspolitik auf diesem Gebiet ist auch zu einem wichtigen ökonomischen Anliegen geworden, denn durch die potentiellen Schäden können sehr hohe Kosten entstehen. Die neue Studie „Terrorism and International Transport“ zeigt, wie wirtschaftliche Analysen dazu beitragen können, die Sicherheit in der

    Related Documents
  • 21-April-2009

    German

    The Bioeconomy to 2030: Designing a Policy Agenda

    Biowissenschaften können maßgeblich zur Verbesserung von Produkten und Dienstleistungen beitragen und bilden die sogenannte „Bioökonomie“. Diese kann sowohl wichtige sozio-ökonomische als auch ökologisch nachhaltige Beiträge leisten. Um die Errungenschaften der Bioökonomie bestmöglich nutzen zu können, ist ein wirksames Zusammenspiel zwischen Politik und technologischem Fortschritt dringend erforderlich.

    Related Documents
  • 15-April-2009

    German

    Coherence for Health: Innovation for New Medicines for Infectious Diseases

    In Entwicklungsländern sterben im Durchschnitt 6 von 10 Menschen an Infektionskrankheiten. Der Weltgesundheitsorganisation WHO zufolge leiden nahezu eine Milliarde Menschen an nicht behandelten Infektionskrankheiten. Jedoch weniger als ein Prozent der neuen Medikamente, die auf den Markt kommen, werden für diese Krankheiten entwickelt. Die Gesundheitssysteme sind nicht in der Lage, neue Medikamente, Impfstoffe und Diagnosen für die

    Related Documents
  • 8-April-2009

    German

    Is Informal Normal? Towards More and Better Jobs in Developing Countries

    Informelle Beschäftigung hat weltweit ein Rekordniveau erreicht, was schwerwiegende Folgen für das Armutsrisiko in Entwicklungsländern hat. Mit der Finanz- und Wirtschaftskrise verlieren viele Menschen ihren Arbeitsplatz. In Entwicklungsländern trifft sie dieses Schicksal besonders hart, da es dort meist keine Arbeitslosenversicherung gibt. Die Menschen sich deshalb im informellen Sektor Arbeit suchen und mit geringen Verdienst, ohne

    Related Documents
  • 19-March-2009

    German

    Globalisation and Emerging Economies

    Traditionelle Industrieländer wie die USA, Japan und Deutschland führen noch immer die Weltwirtschaft an, doch ihr Anteil am Welthandel sinkt. Großen Handelszuwachs verzeichnen hingegen die BRIICS: Brasilien, Russland, Indien, Indonesien, China und Südafrika. Dieser Bericht analysiert die Handelsleistungen der BRIICS im Vergleich zum Rest der Welt. Entwicklungen in globaler Handelspolitik werden untersucht, insbesondere der Einfluss

    Related Documents
  • 18-March-2009

    German

    Wasser: OECD-Berichte über die wichtigsten Herausforderungen

    Wasser ist für den Menschen lebensnotwendig und für die wirtschaftliche Entwicklung eines Landes von entscheidender Bedeutung. Schlechtes Management und mangelnde Investitionen haben jedoch in vielen Regionen zu unzureichender Wasserversorgung geführt. Anlässlich des 5. Weltwasserforums hat die OECD zwei neue Studien zu diesem wichtigen Thema veröffentlicht.

    Related Documents
  • 3-February-2009

    German

    Take the Test - Sample Questions from OECD's PISA Assessments

    Was genau untersucht PISA eigentlich? Die neue Veröffentlichung „Take the Test“ fasst alle öffentlich zugänglichen Fragen der PISA-Studien in den Bereichen Naturwissenschaften, Lesen und Mathematik zusammen. Außerdem liefert die Publikation vergleichende Resultate der einzelnen Teilnehmerländer, die zeigen, wie gut die Schüler in unterschiedlichen Ländern die Fragen beantworteten. Jedes Kapitel teilt sich in einen Frage- und einen

    Related Documents
  • 2-February-2009

    German

    Mehr Ungleichheit trotz Wachstum? - Einkommensverteilung und Armut in OECD-Ländern

    Ungleichheit, Armut, in Deutschland, Österreich und der Schweiz, Durchschnittseinkommen, Sozialpolitik

    Related Documents
  • 4-December-2008

    German

    Higher Education to 2030, Vol.1: Demography

    Während die Bevölkerung in den meisten OECD-Ländern immer älter wird, wächst der Anteil an Migranten und den sogenannten „Minderheiten“. Dieser Trend beeinflusst immer mehr die Sozialpolitik in den einzelnen Ländern. Welche Herausforderungen und welche Chancen stellen solche demografische Veränderungen an die Hochschulpolitik? Wie wird der demografische Wandel langfristig auch die Hochschulsysteme und –institutionen verändern?

    Related Documents
  • 28-October-2008

    German

    Understanding Economic Statistics: An OECD Perspective

    Wirtschaftsstatistiken aller Art spielen eine bedeutende Rolle im modernen Leben. Aber wie werden diese Statistiken konzipiert? Wer entscheidet ob eine Statistik verwendbar ist oder nicht? Und wie können wir von der Qualität einer Statistik überzeugt sein?

    Related Documents
  • << < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 > >>

    Countries list

  • Afghanistan
  • Albania
  • Algeria
  • Andorra
  • Angola
  • Anguilla
  • Antigua and Barbuda
  • Argentina
  • Armenia
  • Aruba
  • Australia
  • Austria
  • Azerbaijan
  • Bahamas
  • Bahrain
  • Guernsey
  • Jersey
  • Bangladesh
  • Barbados
  • Belarus
  • Belgium
  • Belize
  • Benin
  • Bermuda
  • Bhutan
  • Venezuela
  • Bosnia and Herzegovina
  • Botswana
  • Brazil
  • British Virgin Islands
  • Brunei Darussalam
  • Bulgaria
  • Burkina Faso
  • Burundi
  • Cabo Verde
  • Cambodia
  • Cameroon
  • Canada
  • Cayman Islands
  • Central African Republic
  • Chad
  • Chile
  • Chinese Taipei^Taipei
  • Colombia
  • Comoros
  • Cook Islands
  • Costa Rica
  • Côte d'Ivoire
  • Croatia
  • Cuba
  • Cyprus
  • Czech Republic
  • Democratic People's Republic of Korea
  • Democratic Republic of the Congo
  • Denmark
  • Djibouti
  • Dominica
  • Dominican Republic
  • Ecuador
  • Egypt
  • El Salvador
  • Equatorial Guinea
  • Eritrea
  • Estonia
  • Ethiopia
  • European Union
  • Faroe Islands
  • Micronesia
  • Fiji
  • Finland
  • Former Yugoslav Republic of Macedonia
  • France
  • French Guiana
  • Gabon
  • Gambia
  • Georgia
  • Germany
  • Ghana
  • Gibraltar
  • Greece
  • Greenland
  • Grenada
  • Guatemala
  • Guinea
  • Guinea-Bissau
  • Guyana
  • Haiti
  • Honduras
  • Hong Kong (China)
  • Hungary
  • Iceland
  • India
  • Indonesia
  • Iraq
  • Ireland
  • Iran
  • Isle of Man
  • Israel
  • Italy
  • Jamaica
  • Japan
  • Jordan
  • Kazakhstan
  • Kenya
  • Kiribati
  • Korea
  • Kuwait
  • Kyrgyzstan
  • Lao People's Democratic Republic
  • Latvia
  • Lebanon
  • Lesotho
  • Liberia
  • Libya
  • Liechtenstein
  • Lithuania
  • Luxembourg
  • Macau (China)
  • Madagascar
  • Malawi
  • Malaysia
  • Maldives
  • Mali
  • Malta
  • Marshall Islands
  • Mauritania
  • Mauritius
  • Mayotte
  • Mexico
  • Monaco
  • Mongolia
  • Montenegro
  • Montserrat
  • Morocco
  • Mozambique
  • Myanmar
  • Namibia
  • Nauru
  • Nepal
  • Netherlands
  • New Zealand
  • Nicaragua
  • Niger
  • Nigeria
  • Niue
  • Norway
  • Oman
  • Pakistan
  • Palau
  • Palestinian Authority
  • Panama
  • Papua New Guinea
  • Paraguay
  • China (People’s Republic of)
  • Peru
  • Philippines
  • Bolivia
  • Poland
  • Portugal
  • Puerto Rico
  • Qatar
  • Moldova
  • Congo
  • Romania
  • Russia
  • Rwanda
  • Saint Helena
  • Saint Kitts and Nevis
  • Saint Lucia
  • Saint Vincent and the Grenadines
  • Samoa
  • San Marino
  • Sao Tome and Principe
  • Saudi Arabia
  • Senegal
  • Serbia
  • Serbia and Montenegro (pre-June 2006)
  • Seychelles
  • Sierra Leone
  • Singapore
  • Slovak Republic
  • Slovenia
  • Solomon Islands
  • Somalia
  • South Africa
  • South Sudan
  • Spain
  • Sri Lanka
  • Sudan
  • Suriname
  • Swaziland
  • Sweden
  • Switzerland
  • Syrian Arab Republic
  • Tajikistan
  • Thailand
  • Timor-Leste
  • Togo
  • Tokelau
  • Tonga
  • Trinidad and Tobago
  • Tunisia
  • Turkey
  • Turkmenistan
  • Turks and Caicos Islands
  • Tuvalu
  • Uganda
  • Ukraine
  • United Arab Emirates
  • United Kingdom
  • Tanzania
  • United States
  • United States Virgin Islands
  • Uruguay
  • Uzbekistan
  • Vanuatu
  • Viet Nam
  • Wallis and Futuna
  • Western Sahara
  • Yemen
  • Zambia
  • Zimbabwe
  • Curaçao
  • Bonaire
  • Saba
  • Topics list