• 12-October-2011

    German

    How's Life? Measuring well-being

    Arbeit, Familie, Gesundheit, Geld sind nur einige der Elemente, die unser Leben bestimmen. Der Bericht schaut auf diese und andere Indikatoren in vierzig Ländern weltweit. Heraus kommt ein Panoptikum der Lebensverhältnisse rund um den Globus – und eine erste Antwort auf die Frage: „How’s Life?“.

    Related Documents
  • 12-October-2011

    German

    Taxation and Employment

    Mehr Netto vom Brutto ist nicht nur ein häufig zitierter Wahlslogan, sondern spiegelt auch den Wunsch vieler Arbeitnehmer wieder. Aber welchen Einfluss haben Steuern auf Arbeitseinkommen wirklich? Und vor welchen Herausforderungen stellt das die Regierenden? Der Bericht „Taxation and Employment“ ist Teil der Tax Policy Studies Serie und gibt Antworten auf diese und weitere Fragen. Dabei wird untersucht, wie sich Steuern auf

    Related Documents
  • 5-October-2011

    German

    Evaluation of Agricultural Policy Reforms in the European Union

    Ursprünglich wurde die Gemeinsame Agrarpolitik (GAP) auf den Weg gebracht, um die Agrarmärkte in der Europäischen Gemeinschaft zu regulieren und die inländischen Rohstoffpreise zu unterstützen. Seither hat sich viel getan. Im Laufe der Zeit kamen strukturelle und ökologische Maßnahmen hinzu, inzwischen stehen Lebensmittelsicherheit, Umwelt- und Tierschutz sowie Biodiversität im Fokus der GAP.Die neue OECD-Studie „Evaluation of

    Related Documents
  • 4-October-2011

    German

    OECD-Leitsätze für multinationale Unternehmen

    OECD-Leitsätze für multinationale Unternehmen (OECD Guidelines for multinational enterprises) sind neben den ILO-Kernarbeitsnormen und dem UN Global Compact weltweit das wichtigste Instrument zur Förderung von verantwortungsvoller Unternehmensführung. Sie bieten Unternehmen einen verbindlichen Verhaltenskodex bei Auslandsinvestitionen und für die Zusammenarbeit mit ausländischen Zulieferern.

  • 4-October-2011

    German

    M-Government

    Immer mehr Regierungen entdecken die Vorteile des sogenannten e-Governments, also der elektronischen Abwicklung von Verwaltungsangelegenheiten. Noch einen Schritt weiter geht das m-Government. Darunter versteht man den Einsatz mobiler Anwendungen, die den Behörden die Möglichkeit eröffnen, ihre Abläufe effizienter zu gestalten. Wie aber müssen diese Anwendungen programmiert werden, um sowohl größere Bürgernähe als auch einen Gewinn

    Related Documents
  • 2-September-2011

    German

    Future Global Shocks: Improving Risk Governance

    Gigantische Staatsschulden, immense Haushaltsdefizite, volatile Rohstoffpreise und schwankende Währungen - die verheerenden Auswirkungen der Finanzkrise von 2008 sind noch heute weltweit spürbar. Wie kann man sich künftig auf solche Ereignisse besser vorbereiten? Wie kann frühzeitig erkannt werden, ob eine Krise auf lokaler Ebene sich global ausbreiten wird? Wie kann die Reaktions- und Widerstandsfähigkeit verbessert werden? Die neue

    Related Documents
  • 28-June-2011

    German

    PISA 2009 Results: Students On Line (Band 6)

    PISA 2009 besteht aus sechs Bänden. Für die Studie „Schüler online" (Band 6) werteten die Teilnehmer Informationen aus dem Internet aus und schätzten deren Glaubwürdigkeit ein. Darüber hinaus wurde getestet, wie gut sich die 15-Jährigen auf Webseiten zurechtfinden und wie gut sie Texte lesen, die nicht gedruckt vorliegen.

    Related Documents
  • 7-June-2011

    German

    Harnessing Variable Renewables

    Der weltweite Energiebedarf schwankt permanent. Die wechselnde Nachfrage auszutarieren, ist nicht einfach. Zumal der verstärkte Einsatz erneuerbarer Energien dazu führt, dass auch das Stromangebot Schwankungen unterworfen ist: Windkraft oder Solarenergie hängen eben auch vom Wetter ab. Inwieweit können Hilfsmittel, die heute bereits die schwankende Energienachfrage regulieren, auch dann eingesetzt werden, wenn das Angebot instabil

    Related Documents
  • 25-May-2011

    German

    Towards Green Growth

    Wirtschaft und Umwelt können nicht isoliert betrachtet werden – das haben die Auswirkungen wirtschaftlicher Wachstumsstrukturen auf Umwelt und Klima gezeigt. Ein Patentrezept für die Umsetzung von Strategien für umweltverträgliches Wachstum gibt es allerdings nicht. Ob es gelingt, das Wachstum einer Volkswirtschaft auf einen umweltverträglichen Pfad zu lenken, hängt von den politischen und institutionellen Rahmenbedingungen, dem Stand

    Related Documents
  • 18-May-2011

    German

    Help Wanted?: Providing and Paying for Long-Term Care

    Die Studie beschäftigt sich mit der Frage, wie OECD-Länder ihre Pflegesysteme so ausrichten können, dass sie dem demografischen Wandel gerecht werden. Ausgehend von den neusten verfügbaren Daten, analysieren die Autoren, wie sich Angebot und Nachfrage nach Pflegediensten in den kommenden Jahrzehnten verändern werden, welche Kosten auf die Gesellschaft zukommen und wie Pflege effektiver gestaltet werden kann.

    Related Documents
  • << < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 > >>

    Countries list

  • Afghanistan
  • Albania
  • Algeria
  • Andorra
  • Angola
  • Anguilla
  • Antigua and Barbuda
  • Argentina
  • Armenia
  • Aruba
  • Australia
  • Austria
  • Azerbaijan
  • Bahamas
  • Bahrain
  • Guernsey
  • Jersey
  • Bangladesh
  • Barbados
  • Belarus
  • Belgium
  • Belize
  • Benin
  • Bermuda
  • Bhutan
  • Venezuela
  • Bosnia and Herzegovina
  • Botswana
  • Brazil
  • British Virgin Islands
  • Brunei Darussalam
  • Bulgaria
  • Burkina Faso
  • Burundi
  • Cabo Verde
  • Cambodia
  • Cameroon
  • Canada
  • Cayman Islands
  • Central African Republic
  • Chad
  • Chile
  • Chinese Taipei^Taipei
  • Colombia
  • Comoros
  • Cook Islands
  • Costa Rica
  • Côte d'Ivoire
  • Croatia
  • Cuba
  • Cyprus
  • Czech Republic
  • Democratic People's Republic of Korea
  • Democratic Republic of the Congo
  • Denmark
  • Djibouti
  • Dominica
  • Dominican Republic
  • Ecuador
  • Egypt
  • El Salvador
  • Equatorial Guinea
  • Eritrea
  • Estonia
  • Ethiopia
  • European Union
  • Faroe Islands
  • Micronesia
  • Fiji
  • Finland
  • Former Yugoslav Republic of Macedonia
  • France
  • French Guiana
  • Gabon
  • Gambia
  • Georgia
  • Germany
  • Ghana
  • Gibraltar
  • Greece
  • Greenland
  • Grenada
  • Guatemala
  • Guinea
  • Guinea-Bissau
  • Guyana
  • Haiti
  • Honduras
  • Hong Kong (China)
  • Hungary
  • Iceland
  • India
  • Indonesia
  • Iraq
  • Ireland
  • Iran
  • Isle of Man
  • Israel
  • Italy
  • Jamaica
  • Japan
  • Jordan
  • Kazakhstan
  • Kenya
  • Kiribati
  • Korea
  • Kuwait
  • Kyrgyzstan
  • Lao People's Democratic Republic
  • Latvia
  • Lebanon
  • Lesotho
  • Liberia
  • Libya
  • Liechtenstein
  • Lithuania
  • Luxembourg
  • Macau (China)
  • Madagascar
  • Malawi
  • Malaysia
  • Maldives
  • Mali
  • Malta
  • Marshall Islands
  • Mauritania
  • Mauritius
  • Mayotte
  • Mexico
  • Monaco
  • Mongolia
  • Montenegro
  • Montserrat
  • Morocco
  • Mozambique
  • Myanmar
  • Namibia
  • Nauru
  • Nepal
  • Netherlands
  • New Zealand
  • Nicaragua
  • Niger
  • Nigeria
  • Niue
  • Norway
  • Oman
  • Pakistan
  • Palau
  • Palestinian Authority
  • Panama
  • Papua New Guinea
  • Paraguay
  • China (People’s Republic of)
  • Peru
  • Philippines
  • Bolivia
  • Poland
  • Portugal
  • Puerto Rico
  • Qatar
  • Moldova
  • Congo
  • Romania
  • Russia
  • Rwanda
  • Saint Helena
  • Saint Kitts and Nevis
  • Saint Lucia
  • Saint Vincent and the Grenadines
  • Samoa
  • San Marino
  • Sao Tome and Principe
  • Saudi Arabia
  • Senegal
  • Serbia
  • Serbia and Montenegro (pre-June 2006)
  • Seychelles
  • Sierra Leone
  • Singapore
  • Slovak Republic
  • Slovenia
  • Solomon Islands
  • Somalia
  • South Africa
  • South Sudan
  • Spain
  • Sri Lanka
  • Sudan
  • Suriname
  • Swaziland
  • Sweden
  • Switzerland
  • Syrian Arab Republic
  • Tajikistan
  • Thailand
  • Timor-Leste
  • Togo
  • Tokelau
  • Tonga
  • Trinidad and Tobago
  • Tunisia
  • Turkey
  • Turkmenistan
  • Turks and Caicos Islands
  • Tuvalu
  • Uganda
  • Ukraine
  • United Arab Emirates
  • United Kingdom
  • Tanzania
  • United States
  • United States Virgin Islands
  • Uruguay
  • Uzbekistan
  • Vanuatu
  • Viet Nam
  • Wallis and Futuna
  • Western Sahara
  • Yemen
  • Zambia
  • Zimbabwe
  • Curaçao
  • Bonaire
  • Saba
  • Topics list