PISA 2015 Results (Volume V): Collaborative Problem Solving

 

‌‌‌

21. November 2017

PISA 2015 Results (Volume V): Collaborative Problem Solving befasst sich mit der Fähigkeit von Schülerinnen und Schülern, mit zwei oder mehr Personen zusammenzuarbeiten, um ein Problem zu lösen. Die Studie erfasst diese spezielle Fertigkeit und macht sie dadurch national und international vergleichbar.

Darüber hinaus werden die Stärken und Schwächen der einzelnen Schulsysteme dargelegt und Zusammenhänge zu individuellen Merkmalen der Schülerinnen und Schüler hergestellt, wie z. B. Geschlecht, Migrationshintergrund und sozioökonomischer Status. Dabei wird auch untersucht, welche Rolle Bildung beim Aufbau von Fähigkeiten junger Menschen für das gemeinsame Problemlösen spielt.

 

‌‌

INFOMATERIAL

» Pressemitteilung: Deutsch | Englisch

» Ländernotiz für Deutschland: Deutsch | Englisch

» Kurze Zusammenfassung (engl.)

» Beispielfragen (engl.)

» Hintergrund: PISA - Internationale Schulleistungsstudie der OECD

 

» Daten herunterladen

PRÄSENTATION UND WEBINAR


» Webinar-Aufzeichnung

WEITERE PISA-TITEL


PISA 2015 Ergebnisse (Band I): Exzellenz und Chancengerechtigkeit in der Bildung

PISA 2015 Results (Volume II): Policies and Practices for Successful Schools

   

Newsletter anmelden | RSS-Feed

 

Related Documents