• 25-November-2014

    German

    Konjunkturprognose November 2014 - Deutschland

    Die Wirtschaft wächst auf Grund der flauen Konjunktur bei den Handelspartnern des Euroraums und des geringeren Nachfragewachstums in den aufstrebenden Volkswirtschaften derzeit nur schwach. Den Projektionen zufolge wird sich das BIP-Wachstum 2015 und 2016 allmählich beleben, da ein robuster Arbeitsmarkt und eine weiterhin sehr expansive Geldpolitik den privaten Verbrauch und die Wohnungsbauinvestitionen beflügeln.

    Related Documents
  • 25-November-2014

    German

    Konjunkturprognose November 2014 - Schweiz

    Das Wirtschaftswachstum wird sich im Zeitraum 2015-2016 voraussichtlich nach und nach beleben. Beim Konsum, der sich in jüngster Zeit abgeschwächt hat, könnte es durch zunehmendes Vertrauen, steigende Reallöhne und anhaltende Beschäftigungszuwächse zu einer Wende kommen. Die Exporte dürften von einem schwächeren Franken und einer allmählichen Erholung des Weltwirtschaftswachstums profitieren.

    Related Documents
  • 25-November-2014

    German

    Konjunkturprognose November 2014 - Österreich

    Das Wirtschaftswachstum bleibt auf Grund der schwachen Auslandsnachfrage und des abnehmenden Vertrauens im Inland verhalten. In Anbetracht der soliden Fundamentaldaten, der günstigen Finanzierungsbedingungen und der allmählichen Verbesserung des außenwirtschaftlichen Umfelds dürfte sich die Wirtschaft 2015 und 2016 dennoch stetig erholen.

    Related Documents
  • 13-November-2014

    German

    Fortgeschrittene Berufsbildung in Deutschland, Österreich und Schweiz gut etabliert

    In wenigen OECD-Ländern hat das Berufsbildungssystem einen so hohen Stellenwert wie in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Nicht zuletzt dank der vielgestaltigen Möglichkeiten in der Berufsaus- und Weiterbildung verläuft der Übergang von der Schule ins Arbeitsleben in allen drei Ländern vergleichsweise reibungslos.

    Also Available
  • 6-November-2014

    German

    OECD-Wirtschaftsausblick: Globales Wachstum braucht umfassende politische Maßnahmen

    Wachstumsfördernde Strukturmaßnahmen in den großen Industrie- und Schwellenländern sind der Schlüssel zu einem kräftigeren globalen Wirtschaftswachstum. Das geht aus einer Vorabveröffentlichung des jüngsten OECD Economic Outlook mit Fokus auf die G20 hervor.

    Also Available
  • 29-October-2014

    German

    Steuerflucht adé: Regierungen verpflichten sich zu automatischem Informationsaustausch ab 2017

    Alle OECD- und G20-Länder sowie fast alle Finanzzentren haben sich heute beim Jahrestreffen des Globalen Forums für Transparenz und Informationsaustausch darauf geeinigt, einen neuen OECD/G20-Standard umzusetzen, der den automatischen Austausch von Steuerinformationen vorsieht. Die ersten Länder werden 2017 mit dem Austausch der Daten beginnen.

    Also Available
  • 23-October-2014

    German

    OECD-Arbeitsbericht: Schweiz sollte ältere Menschen zu längerer Arbeit ermuntern

    Die Schweiz muss mehr tun, um ältere Arbeitnehmer im Arbeitsmarkt zu halten. Vor allem Frauen könnten durch einen längeren Verbleib im Erwerbsleben dabei helfen, die Folgen des demographischen Wandels zu mindern.

  • 6-October-2014

    German

    OECD-Regionalberichte: Krise vergrößert Abstand zwischen Regionen

    Die Lebensbedingungen in vielen entwickelten Volkswirtschaften klaffen regional noch immer auseinander. Neuesten Forschungsergebnissen der OECD zufolge vergrößerte sich seit Ausbruch der Krise in der Hälfte aller OECD-Länder die Einkommensschere zwischen den reichsten und den ärmsten Regionen.

    Also Available
  • 2-October-2014

    German

    Immer besser: Neue OECD-Studie erfasst die Lebensqualität seit 1820

    Die Lebensqualität der Menschen hat sich seit dem frühen 20. Jahrhundert in großen Teilen der Welt verbessert. Zu diesem Schluss kommt eine gemeinsame Studie der OECD und des OECD Development Centres unter Beteiligung der Wirtschaftshistoriker des holländischen Clio Infra-Projektes.

    Also Available
  • 16-September-2014

    German

    Medizinisch nicht erklärbar: Studien von OECD und Bertelsmann Stiftung belegen große regionale Unterschiede in der Gesundheitsversorgung

    Selbst in leistungsstarken Gesundheitssystemen hängt eine angemessene medizinische Versorgung oft vom Wohnort ab. Das weisen OECD und Bertelsmann Stiftung in zwei aktuellen Studien für Deutschland und zwölf weitere Industrie-nationen nach. In manchen Städten und Landkreisen werden acht Mal mehr Einwohner an Mandeln operiert als anderswo.

    Also Available
  • << < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 > >>

    Countries list

  • Afghanistan
  • Albania
  • Algeria
  • Andorra
  • Angola
  • Anguilla
  • Antigua and Barbuda
  • Argentina
  • Armenia
  • Aruba
  • Australia
  • Austria
  • Azerbaijan
  • Bahamas
  • Bahrain
  • Guernsey
  • Jersey
  • Bangladesh
  • Barbados
  • Belarus
  • Belgium
  • Belize
  • Benin
  • Bermuda
  • Bhutan
  • Venezuela
  • Bosnia and Herzegovina
  • Botswana
  • Brazil
  • British Virgin Islands
  • Brunei Darussalam
  • Bulgaria
  • Burkina Faso
  • Burundi
  • Cabo Verde
  • Cambodia
  • Cameroon
  • Canada
  • Cayman Islands
  • Central African Republic
  • Chad
  • Chile
  • Chinese Taipei^Taipei
  • Colombia
  • Comoros
  • Cook Islands
  • Costa Rica
  • Côte d'Ivoire
  • Croatia
  • Cuba
  • Cyprus
  • Czech Republic
  • Democratic People's Republic of Korea
  • Democratic Republic of the Congo
  • Denmark
  • Djibouti
  • Dominica
  • Dominican Republic
  • Ecuador
  • Egypt
  • El Salvador
  • Equatorial Guinea
  • Eritrea
  • Estonia
  • Ethiopia
  • European Union
  • Faroe Islands
  • Micronesia
  • Fiji
  • Finland
  • Former Yugoslav Republic of Macedonia
  • France
  • French Guiana
  • Gabon
  • Gambia
  • Georgia
  • Germany
  • Ghana
  • Gibraltar
  • Greece
  • Greenland
  • Grenada
  • Guatemala
  • Guinea
  • Guinea-Bissau
  • Guyana
  • Haiti
  • Honduras
  • Hong Kong (China)
  • Hungary
  • Iceland
  • India
  • Indonesia
  • Iraq
  • Ireland
  • Iran
  • Isle of Man
  • Israel
  • Italy
  • Jamaica
  • Japan
  • Jordan
  • Kazakhstan
  • Kenya
  • Kiribati
  • Korea
  • Kuwait
  • Kyrgyzstan
  • Lao People's Democratic Republic
  • Latvia
  • Lebanon
  • Lesotho
  • Liberia
  • Libya
  • Liechtenstein
  • Lithuania
  • Luxembourg
  • Macau (China)
  • Madagascar
  • Malawi
  • Malaysia
  • Maldives
  • Mali
  • Malta
  • Marshall Islands
  • Mauritania
  • Mauritius
  • Mayotte
  • Mexico
  • Monaco
  • Mongolia
  • Montenegro
  • Montserrat
  • Morocco
  • Mozambique
  • Myanmar
  • Namibia
  • Nauru
  • Nepal
  • Netherlands
  • New Zealand
  • Nicaragua
  • Niger
  • Nigeria
  • Niue
  • Norway
  • Oman
  • Pakistan
  • Palau
  • Palestinian Authority
  • Panama
  • Papua New Guinea
  • Paraguay
  • China (People’s Republic of)
  • Peru
  • Philippines
  • Bolivia
  • Poland
  • Portugal
  • Puerto Rico
  • Qatar
  • Moldova
  • Congo
  • Romania
  • Russia
  • Rwanda
  • Saint Helena
  • Saint Kitts and Nevis
  • Saint Lucia
  • Saint Vincent and the Grenadines
  • Samoa
  • San Marino
  • Sao Tome and Principe
  • Saudi Arabia
  • Senegal
  • Serbia
  • Serbia and Montenegro (pre-June 2006)
  • Seychelles
  • Sierra Leone
  • Singapore
  • Slovak Republic
  • Slovenia
  • Solomon Islands
  • Somalia
  • South Africa
  • South Sudan
  • Spain
  • Sri Lanka
  • Sudan
  • Suriname
  • Swaziland
  • Sweden
  • Switzerland
  • Syrian Arab Republic
  • Tajikistan
  • Thailand
  • Timor-Leste
  • Togo
  • Tokelau
  • Tonga
  • Trinidad and Tobago
  • Tunisia
  • Turkey
  • Turkmenistan
  • Turks and Caicos Islands
  • Tuvalu
  • Uganda
  • Ukraine
  • United Arab Emirates
  • United Kingdom
  • Tanzania
  • United States
  • United States Virgin Islands
  • Uruguay
  • Uzbekistan
  • Vanuatu
  • Viet Nam
  • Wallis and Futuna
  • Western Sahara
  • Yemen
  • Zambia
  • Zimbabwe
  • Curaçao
  • Bonaire
  • Saba
  • Topics list