Share

  • 22-January-2020

    German

    Jugendliche sehen ihre Zukunft überwiegend in traditionellen Berufen

    – Die weitreichenden Veränderungen der Arbeitswelt spiegeln sich bislang noch nicht in den Berufsvorstellungen vieler Jugendlicher wider. Auf die Frage, welchen Beruf sie mit 30 Jahren erwarten auszuüben, nennen 15-Jährige in OECD-Ländern überwiegend traditionelle Berufsbilder.

    Related Documents
  • 16-December-2019

    German

    Deutschland für ausländische Akademiker nur mäßig attraktiv

    Deutschland ist für zugewanderte Akademiker bislang mäßig attraktiv. Im OECD-weiten Vergleich schneidet die Bundesrepublik lediglich auf Platz zwölf ab. Spitzenreiter bei den Akademikern sind Australien, Schweden und die Schweiz. Gut hingegen schneidet die Bundesrepublik insbesondere bei der Gruppe der internationalen Studierenden ab – Platz drei im OECD-Vergleich – und bei jenen Zuwanderern, die ein Unternehmen gründen wollen.

    Related Documents
  • 3-December-2019

    German

    PISA-Studie 2018: Leistungen in Deutschland insgesamt überdurchschnittlich, aber leicht rückläufig und mit großem Abstand zu den Spitzenreitern; Chancengerechtigkeit gilt es weiterhin zu fördern

    Schülerinnen und Schüler in Deutschland haben beim Leseverständnis und der Mathematik leicht besser abgeschnitten als der OECD-Durchschnitt, bei den Naturwissenschaften sogar deutlich besser. Insbesondere in der Mathematik und den Naturwissenschaften verschlechterten sich jedoch die Ergebnisse gegenüber früheren PISA-Erhebungen. Insgesamt bleibt der Abstand zu den Spitzenreitern in Asien und Europa groß.

    Related Documents
  • 3-December-2019

    German

    PISA-Studie 2018: Österreich insgesamt im Mittelfeld, mit rückläufigem Trend in den Naturwissenschaften

    Schülerinnen und Schüler in Österreich haben beim PISA-Test 2018 im Bereich Leseverständnis und bei den Naturwissenschaften im OECD-Vergleich durchschnittliche Ergebnisse erzielt, in Mathematik leicht überdurchschnittliche Ergebnisse. Beim Leseverständnis und in Mathematik sind die Ergebnisse langfristig stabil geblieben, in den Naturwissenschaften jedoch seit 2006 rückläufig.

    Related Documents
  • 27-November-2019

    German

    Renten auf einen Blick 2019: Alterssicherung für Selbstständige in Deutschland lückenhaft

    Die sich wandelnde Arbeitswelt stellt auch die Alterssicherung vor neue Herausforderungen. Die OECD-Studie Renten auf einen Blick vergleicht auf Basis standardisierter Indikatoren die Rentensysteme der OECD-Länder und untersucht, wie Regierungen eine adäquate Absicherung aller Bevölkerungsteile erzielen können.

    Related Documents
  • 18-November-2019

    German

    Arbeitswelt profitiert von stärkerer Tarifpartnerschaft und Mitsprache

    Tarifbeziehungen und Arbeitnehmermitsprache haben großen Einfluss auf den Arbeitsmarkt und die Beschäftigungsqualität. Angesichts einer sich wandelnden Arbeitswelt mit immer neuen Beschäftigungsformen und Geschäftsmodellen sollten die OECD-Länder die Rolle von Tarifpartnerschaft und Mitsprache wieder stärken und dafür sorgen, dass alle Menschen unabhängig von der Art ihres Beschäftigungsverhältnisses davon profitieren.

    Related Documents
  • 14-November-2019

    German

    In Deutschland und der Schweiz vertrauen die Menschen ihren Regierungen wieder mehr

    In Deutschland und der Schweiz ist das Vertrauen der Bürgerinnen und Bürger in ihre Regierung seit der Finanzkrise 2008 wieder deutlich gestiegen und liegt erheblich über dem Schnitt der OECD-Länder. In der Schweiz geben über 80 Prozent der Befragten an, ihrer Regierung zu vertrauen, in Deutschland sind es rund 60 Prozent.

    Related Documents
  • 13-November-2019

    German

    Österreich braucht eine Reformagenda, um hohen Lebensstandard zu halten

    Österreich zeichnet sich durch einen hohen Lebensstandard und hohe Lebenszufriedenheit der Bevölkerung aus. Allerdings wird dieser Standard nur zu halten sein, wenn das Land eine Reihe von Reformen angeht. Insbesondere in den Bereichen Alterssicherung, Wettbewerb im Dienstleistungssektor, Risikokapital für KMUs, Kinderbetreuung und Integration von Migranten sind entscheidende Weichenstellungen nötig.

    Related Documents
  • 7-November-2019

    German

    Gesundheitskosten steigen OECD-weit schneller als das Bruttoinlandsprodukt

    Gesundheit wird OECD-weit teurer: Bis 2030 werden die OECD-Länder im Schnitt voraussichtlich rund 10,2 Prozent ihres Bruttoinlandsprodukts (BIP) für Gesundheitskosten aufwenden, 1,4 Prozentpunkte mehr als bisher. Damit wachsen die Gesundheitsausgaben in fast allen OECD-Ländern schneller als die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit.

    Related Documents
  • 4-November-2019

    German

    Demografischer Wandel erfordert Reformen, um den hohen Lebensstandard in der Schweiz zu sichern

    Bei Wirtschaftsleistung und Lebensstandard nimmt die Schweiz eine Spitzenposition unter den OECD-Ländern ein. Wegen der raschen Bevölkerungsalterung sind jetzt Maßnahmen erforderlich, um diesen Wohlstand auch für künftige Generationen zu sichern. Dies ist die Hauptbotschaft des OECD-Wirtschaftsberichts für die Schweiz, der heute in Bern vorgestellt wurde.

    Related Documents
  • << < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 > >>