• 16-June-2010

    English

    Economy : Developing countries set to account for nearly 60% of world GDP by 2030, according to new estimates

    Perspectives on Global Development 2010: Shifting Wealth: The rapid growth of emerging economies has led to a shift in economic power: forecasts based on analysis by late economist Angus Maddison suggest that the aggregate economic weight of developing and emerging economies is about to surpass that of the countries that currently make up the advanced world.

    Related Documents
  • 8-June-2010

    German

    Österreich verfügt über ein gut ausgebautes Berufsbildungssystem, allerdings sollte in Zukunft mehr Wert auf die Vermittlung grundlegender Fähigkeiten gelegt werden

    Studie zur beruflichen Bildung in Österreich: Österreich verfügt über ein gut ausgebautes System zur beruflichen Bildung. Es leistet einen wesentlichen Beitrag zur niedrigen Jugendarbeitslosigkeit und hilft jungen Erwachsenen, einen vergleichsweise leichten Einstieg ins Erwerbsleben zu finden. Allerdings könnte über eine stärkere Betonung grundlegender Fähigkeiten eine solidere Basis für lebenslanges Lernen und damit für längere

    Related Documents
  • 26-May-2010

    German

    Afrika hat die globale Wirtschaftskrise vergleichsweise gut überstanden

    African Economic Outlook 2010: Die meisten Länder Afrikas haben die globale Wirtschafts- und Finanzkrise besser überstanden als viele andere Länder auf der Welt. Nach einem krisenbedingten Wachstumseinbruch im Jahr 2009 dürfte die Wirtschaft Afrikas in diesem Jahr wieder um real 4,5 Prozent wachsen, im kommenden Jahr sogar um 5,2 Prozent. Dennoch bleiben die Wachstumsraten hinter dem Trend vor der Krise zurück. Das Ziel einer

    Related Documents
  • 11-May-2010

    German

    Belastungen auf Arbeitseinkommen sind in Österreich seit Jahren erstmals wieder gesunken

    OECD-Studie Taxing Wages: Die Steuer- und Abgabenlast für Arbeitnehmer ist im vergangenen Jahr in Deutschland deutlich stärker gesunken als im OECD-Schnitt. Bedingt durch die Erhöhung des Kindergeldes im Jahr 2009 war die Entlastung bei Familien und Alleinerziehenden größer als in Haushalten ohne Kinder. Für alle untersuchten Haushaltstypen liegt die Abgabenlast nun unter dem Niveau des Jahres 2000 und das obwohl die nominalen

    Related Documents
  • 11-May-2010

    German

    Belastung der Arbeitseinkommen durch Steuern und Sozialabgaben in der Schweiz kaum verändert

    OECD-Studie Taxing Wages: In der Schweiz hat sich die Belastung der Arbeitseinkommen durch Steuern und Sozialabgaben im vergangenen Jahr kaum verändert. Dies geht aus den jüngsten Berechnungen der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) zur Steuer- und Abgabenlast hervor, die heute in Paris veröffentlicht wurden. Zwar weisen die Daten für Alleinerziehende und Familien mit Kindern einen Anstieg gegenüber

    Related Documents
  • 11-May-2010

    German

    Steuer- und Abgabenlast für Arbeitnehmer in Deutschland im vergangenen Jahr gesunken

    OECD-Studie Taxing Wages: Die Steuer- und Abgabenlast für Arbeitnehmer ist im vergangenen Jahr in Deutschland deutlich stärker gesunken als im OECD-Schnitt. Bedingt durch die Erhöhung des Kindergeldes im Jahr 2009 war die Entlastung bei Familien und Alleinerziehenden größer als in Haushalten ohne Kinder. Für alle untersuchten Haushaltstypen liegt die Abgabenlast nun unter dem Niveau des Jahres 2000 und das obwohl die nominalen

    Related Documents
  • 28-April-2010

    German

    Deutschland sollte Qualität der Gesetze verbessern

    OECD-Bericht zu besserer Rechtssetzung in Deutschland: Deutschland sollte weitere Anstrengungen unternehmen, um die Qualität seiner Gesetze zu verbessern. Jenseits des bestehenden und erfolgreichen Programms zum Bürokratieabbau sollten die Auswirkungen neuer Gesetzesvorhaben umfassender und systematischer untersucht werden. Auch die Adressaten von neuen Gesetzen sollten stärker und systematischer in die Erarbeitung neuer Regeln

    Related Documents
  • 28-April-2010

    German

    Gemeinsame Presseerklärung von Bundeskanzlerin Merkel, OECD-Generalsekretär Gurría, WTO-Generaldirektor Lamy, ILO-Generaldirektor Somavia, des Geschäftsführenden Direktors des IWF Strauss-Kahn und des Weltbankpräsidenten Zoellick

    Die internationale Politik ist der globalen Wirtschaftskrise mit entschlossenem und koordiniertem Handeln entgegengetreten. Dank dieser Anstrengungen ist die Weltwirtschaft mittlerweile auf einen Wachstumskurs zurückgekehrt, auch wenn die Krise noch nicht vorüber ist und die Arbeitslosigkeit hoch bleibt.

    Related Documents
  • 26-March-2010

    German

    Deutschland sollte mit mehr Innovation, Bildung und Wettbewerb die Grundlage für einen ausgeglichenen Aufschwung legen

    OECD-Wirtschaftsbericht Deutschland 2010: eine auf Innovation, Bildung und mehr Wettbewerb im Binnenmarkt gestützte Wirtschaftspolitik kann Deutschland zu einer stärkeren und ausgeglicheneren Wirtschaft führen. Die Arbeitsmarktpolitik sollte nun den Weg für nötige Strukturanpassungen bereiten, die Fiskalpolitik braucht eine spezifische Exit-Strategie und muss sich in den kommenden Jahren auf die Konsolidierung der öffentlichen

    Related Documents
  • 8-March-2010

    German

    Gender equality gap, notably on pay, in OECD countries needs to be tackled

    Report on gender equality in OECD countries: governments and firms need to do more to tackle the gender equality gap, according to an OECD report released to recognise International Women’s Day. Even if the share of working women is high on average in OECD countries, with 62% of all women in paid work, women earn almost a fifth less than men.

    Related Documents
  • << < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 > >>

    Countries list

  • Afghanistan
  • Albania
  • Algeria
  • Andorra
  • Angola
  • Anguilla
  • Antigua and Barbuda
  • Argentina
  • Armenia
  • Aruba
  • Australia
  • Austria
  • Azerbaijan
  • Bahamas
  • Bahrain
  • Guernsey
  • Jersey
  • Bangladesh
  • Barbados
  • Belarus
  • Belgium
  • Belize
  • Benin
  • Bermuda
  • Bhutan
  • Venezuela
  • Bosnia and Herzegovina
  • Botswana
  • Brazil
  • British Virgin Islands
  • Brunei Darussalam
  • Bulgaria
  • Burkina Faso
  • Burundi
  • Cabo Verde
  • Cambodia
  • Cameroon
  • Canada
  • Cayman Islands
  • Central African Republic
  • Chad
  • Chile
  • Chinese Taipei^Taipei
  • Colombia
  • Comoros
  • Cook Islands
  • Costa Rica
  • Côte d'Ivoire
  • Croatia
  • Cuba
  • Cyprus
  • Czech Republic
  • Democratic People's Republic of Korea
  • Democratic Republic of the Congo
  • Denmark
  • Djibouti
  • Dominica
  • Dominican Republic
  • Ecuador
  • Egypt
  • El Salvador
  • Equatorial Guinea
  • Eritrea
  • Estonia
  • Ethiopia
  • European Union
  • Faroe Islands
  • Micronesia
  • Fiji
  • Finland
  • Former Yugoslav Republic of Macedonia
  • France
  • French Guiana
  • Gabon
  • Gambia
  • Georgia
  • Germany
  • Ghana
  • Gibraltar
  • Greece
  • Greenland
  • Grenada
  • Guatemala
  • Guinea
  • Guinea-Bissau
  • Guyana
  • Haiti
  • Honduras
  • Hong Kong (China)
  • Hungary
  • Iceland
  • India
  • Indonesia
  • Iraq
  • Ireland
  • Iran
  • Isle of Man
  • Israel
  • Italy
  • Jamaica
  • Japan
  • Jordan
  • Kazakhstan
  • Kenya
  • Kiribati
  • Korea
  • Kuwait
  • Kyrgyzstan
  • Lao People's Democratic Republic
  • Latvia
  • Lebanon
  • Lesotho
  • Liberia
  • Libya
  • Liechtenstein
  • Lithuania
  • Luxembourg
  • Macau (China)
  • Madagascar
  • Malawi
  • Malaysia
  • Maldives
  • Mali
  • Malta
  • Marshall Islands
  • Mauritania
  • Mauritius
  • Mayotte
  • Mexico
  • Monaco
  • Mongolia
  • Montenegro
  • Montserrat
  • Morocco
  • Mozambique
  • Myanmar
  • Namibia
  • Nauru
  • Nepal
  • Netherlands
  • New Zealand
  • Nicaragua
  • Niger
  • Nigeria
  • Niue
  • Norway
  • Oman
  • Pakistan
  • Palau
  • Palestinian Authority
  • Panama
  • Papua New Guinea
  • Paraguay
  • China (People’s Republic of)
  • Peru
  • Philippines
  • Bolivia
  • Poland
  • Portugal
  • Puerto Rico
  • Qatar
  • Moldova
  • Congo
  • Romania
  • Russia
  • Rwanda
  • Saint Helena
  • Saint Kitts and Nevis
  • Saint Lucia
  • Saint Vincent and the Grenadines
  • Samoa
  • San Marino
  • Sao Tome and Principe
  • Saudi Arabia
  • Senegal
  • Serbia
  • Serbia and Montenegro (pre-June 2006)
  • Seychelles
  • Sierra Leone
  • Singapore
  • Slovak Republic
  • Slovenia
  • Solomon Islands
  • Somalia
  • South Africa
  • South Sudan
  • Spain
  • Sri Lanka
  • Sudan
  • Suriname
  • Swaziland
  • Sweden
  • Switzerland
  • Syrian Arab Republic
  • Tajikistan
  • Thailand
  • Timor-Leste
  • Togo
  • Tokelau
  • Tonga
  • Trinidad and Tobago
  • Tunisia
  • Turkey
  • Turkmenistan
  • Turks and Caicos Islands
  • Tuvalu
  • Uganda
  • Ukraine
  • United Arab Emirates
  • United Kingdom
  • Tanzania
  • United States
  • United States Virgin Islands
  • Uruguay
  • Uzbekistan
  • Vanuatu
  • Viet Nam
  • Wallis and Futuna
  • Western Sahara
  • Yemen
  • Zambia
  • Zimbabwe
  • Curaçao
  • Bonaire
  • Saba
  • Topics list