• 3-July-2013

    German

    OECD-Bericht zur Berufsbildung in Österreich fordert: Vielfalt erhalten, Koordination steigern

    In wenigen OECD-Ländern hat das Berufsbildungssystem einen so hohen Stellenwert und ist gleichzeitig so vielgestaltig wie in Österreich. Knapp 60 Prozent der jungen Österreicher zwischen 25 und 34 Jahren besitzen einen Abschluss in einem beruflichen Bildungsgang unterhalb des Tertiärniveaus (Hochschule oder Fachhochschule)

    Related Documents
  • 2-July-2013

    German

    OECD-Wirtschaftsbericht: Österreichs Wirtschaft im Aufwind, neue Herausforderungen am Horizont

    Österreichs Wirtschaftswachstum ist solide und seine Bürger genießen einen hohen Lebensstandard. Um beides weiter aufrecht zu erhalten, muss das Land aber jene Herausforderungen meistern, die mit einem rapiden demografischen Wandel, der Globalisierung und dem Umweltschutz einhergehen.

  • 27-June-2013

    German

    Gesundheitsausgaben in der OECD stagnieren – auch deutsches Wachstum gebremst

    Nach ihrem starken Einbruch im Jahr 2010, sind die Gesundheitsausgaben innerhalb der OECD auch im Jahr 2011 kaum gewachsen. Den heute aktualisierten “Gesundheitsdaten 2013” der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung zufolge, stagnieren bzw. fallen sie vor allem in den europäischen Krisenländern.

    Related Documents
  • 27-June-2013

    German

    Gesundheitsausgaben wachsen in Europa schwächer als im Rest der OECD

    Die Gesundheitsausgaben der OECD-Länder wachsen wieder, ihr Anstieg bleibt aber weit unter jenem der Vorkrisenzeit. Gerade bei den europäischen Krisenländern sinkt der Anteil der Gesundheitsausgaben am Bruttoinlandsprodukt nach wie vor.

    Related Documents
  • 25-June-2013

    German

    Bildung auf einen Blick: Österreichs Bildungsausgaben bleiben hoch – Privater Sektor könnte größeren Anteil schultern

    Österreich ist eines der OECD-Länder, in denen die Bildungsausgaben nur zu einem verhältnismäßig kleinen Teil aus privaten Quellen gespeist werden. Lag der private Anteil für Bildungseinrichtungen aller Altersstufen 2010 im OECD-Schnitt bei gut 16 Prozent, so betrug er in Österreich nur neun Prozent.

    Related Documents
  • 13-June-2013

    German

    Internationaler Migrationsausblick: Zuwanderung in finanzieller Hinsicht positiv für die Schweiz

    Die Schweiz ist zusammen mit Luxemburg das OECD-Land, das finanziell am meisten von seinen Einwanderern gewinnt. Die Migranten steigern in der Schweiz die Nettoeinnahmen des Staats um mindestens 6,5 Milliarden Schweizer Franken, nach anderen Berechnungsmethoden sogar um bis zu elf Milliarden.

  • 13-June-2013

    German

    Dauerhafte Zuwanderung nach Deutschland stark angestiegen – Bessere Arbeitsmarktintegration Hochqualifizierter wäre positiv für den Staatshaushalt

    Die dauerhafte Zuwanderung nach Deutschland ist zwischen 2010 und 2011 so stark angestiegen wie in kaum einem anderen OECD-Land. Knapp 300.000 Menschen kamen im letzten Jahr, für das harmonisierte Zahlen vorliegen – etwa 68.000 mehr als im Vorjahr.

  • 13-June-2013

    German

    Dauerhafte Zuwanderung nach Österreich stark angestiegen – Bessere Arbeitsmarktintegration Hochqualifizierter wäre positiv für den Staatshaushalt

    Die dauerhafte Zuwanderung nach Österreich ist zwischen 2010 und 2011 so stark angestiegen wie in wenigen anderen OECD-Ländern. Gut 58.000 Menschen kamen im letzten Jahr, für das harmonisierte Zahlen vorliegen, ins Land – etwa 12.500 mehr als im Jahr davor. Das entspricht einem Plus von 27 Prozent.

  • 6-June-2013

    German

    OECD/FAO-Landwirtschaftsausblick: Langsameres Wachstum in der globalen Agrarwirtschaft – Fokus auf China

    Die weltweite Agrarproduktion wird im kommenden Jahrzehnt um durchschnittlich 1,5 Prozent jährlich wachsen, also langsamer als in den zehn Jahren zuvor (2,1 Prozent). So lauten die Projektionen des “OECD-FAO Landwirtschaftsausblicks 2013-2022”.

    Related Documents
  • 30-May-2013

    German

    OECD-Länder einigen sich auf Aktionsplan gegen Jugendarbeitslosigkeit

    Die Regierungen der OECD-Länder haben sich verpflichtet, die Jugendarbeitslosigkeit stärker in den Fokus ihrer Politik zu stellen. Dazu sollen die Bildungssysteme so ausgerichtet werden, dass sie junge Menschen besser auf die Arbeitswelt vorbereiten. Auf dem jährlichen Ministertreffen der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung in Paris einigten sich die Minister heute auf einen Jugendaktionsplan.

    Related Documents
  • << < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 > >>