Share

Konjunkturprognose November 2018 - Österreich

 

(Paris/Berlin, 21. November 2018) - Den Projektionen zufolge wird das Wirtschaftswachstum robust bleiben, sich 2019 und 2020 jedoch verlangsamen. Eine Verschlechterung des außenwirtschaftlichen Umfelds wird das Export- und Investitionswachstum dämpfen. Das solide Beschäftigungswachstum gibt den Löhnen und dem privaten Verbrauch Auftrieb. Die Inflation bleibt moderat.

Durch das robuste Wirtschaftswachstum, das Niedrigzinsumfeld und die Anstrengungen zur Begrenzung der Staatsausgaben konnten die öffentlichen Defizite reduziert werden. Mit weiteren Maßnahmen, u.a. zur Beseitigung von Ineffizienzen in Bildung, Gesund heits versorgung und öffentlicher Verwaltung, ließen sich die Kosten einer alternden Gesellschaft eindämmen und es würden Mittel für eine bessere Vereinbarkeit von Beruf- und Familie freiwerden.


» ausführliche Konjunkturprognose (PDF)

 

 

 

Related Documents