Doing Better for Children - Ländernotiz Schweiz

 

(Berlin/Paris – 1. September 2009) Kinder und Jugendliche haben in der Schweiz im OECD-Vergleich gute Lebensbedingungen, auch wenn es Bereiche wie das Impfverhalten und sportliche Betätigung gibt, in denen im Vergleich zu anderen OECD-Ländern Verbesserungen möglich sind.

 

Der OECD-Kinderbericht zeigt, dass die Schweiz auf Bundesebene deutlich mehr Geld für ältere Kinder und Jugendliche als für jüngere Kinder ausgibt (die Ausgaben auf Kantonsebene für Kinder sind in der Schweiz beträchtlich, werden aber bei diesen Ausgaben nicht berücksichtigt). Bei Kindern und Jugendlichen im Schulalter gibt die Schweiz kaufkraftbereinigt etwa zehn Prozent mehr aus als die OECD-Länder im Schnitt.

 

 

Kinder und Jugendliche leben in der Schweiz in guten materiellen Verhältnissen. Die Familieneinkommen sind die dritthöchsten in der OECD. Mit 9,4 Prozent liegt der Anteil der Kinder, die in relativer Armut leben, deutlich unter dem OECD-Mittel von 12,4 Prozent. Zudem gibt es in der Schweiz weit weniger Jugendliche als im OECD-Schnitt, denen die grundlegende Ausstattung zum Schulbesuch fehlt. Für fast alle anderen untersuchten Indikatoren zum Wohlbefinden von Kindern liegt die Schweiz im OECD-Vergleich im Mittelfeld. "Insgesamt ist die Schweiz im OECD-Vergleich ein guter Platz für Kinder", sagte Dominic Richardson, einer der Ko-Autoren der Studie.

 

 

Allerdings leiden Jugendliche in der Schweiz unter Bewegungsarmut. In keinem anderen OECD-Land ist bei den 11 bis 15-Jährigen der Anteil der Kinder, die unter Bewegungsarmut leiden, größer. Besonders bei Mädchen ist das Bewegungsdefizit groß. Gleichzeitig ist riskantes Verhalten unter schweizerischen Jugendlichen vergleichsweise selten. So berichten 14 Prozent der 13 bis 15-Jährigen über wiederholten übermäßigen Alkoholkonsum, im OECD-Mittel sind es 19,6 Prozent. Die Geburtenrate unter Teenager Mädchen ist nach Korea und Japan die drittniedrigste im OECD-Vergleich. Die Sterblichkeit bei null bis 19-jährigen liegt etwa im OECD-Schnitt, bei den 15 bis 19-jährigen Jungen allerdings deutlich über dem OECD-Schnitt und fast 40 Prozent höher als in Deutschland und mehr als doppelt so hoch wie in Japan.

 

Zur Hauptseite "Doing better for Children"

 

 

 

Countries list

  • Afghanistan
  • Albania
  • Algeria
  • Andorra
  • Angola
  • Anguilla
  • Antigua and Barbuda
  • Argentina
  • Armenia
  • Aruba
  • Australia
  • Austria
  • Azerbaijan
  • Bahamas
  • Bahrain
  • Bangladesh
  • Barbados
  • Belarus
  • Belgium
  • Belize
  • Benin
  • Bermuda
  • Bhutan
  • Bolivia
  • Bosnia and Herzegovina
  • Botswana
  • Brazil
  • Brunei Darussalam
  • Bulgaria
  • Burkina Faso
  • Burundi
  • Cambodia
  • Cameroon
  • Canada
  • Cape Verde
  • Cayman Islands
  • Central African Republic
  • Chad
  • Chile
  • China (People’s Republic of)
  • Chinese Taipei
  • Colombia
  • Comoros
  • Congo
  • Cook Islands
  • Costa Rica
  • Croatia
  • Cuba
  • Cyprus
  • Czech Republic
  • Côte d'Ivoire
  • Democratic People's Republic of Korea
  • Democratic Republic of the Congo
  • Denmark
  • Djibouti
  • Dominica
  • Dominican Republic
  • Ecuador
  • Egypt
  • El Salvador
  • Equatorial Guinea
  • Eritrea
  • Estonia
  • Ethiopia
  • European Union
  • Faeroe Islands
  • Fiji
  • Finland
  • Former Yugoslav Republic of Macedonia (FYROM)
  • France
  • French Guiana
  • Gabon
  • Gambia
  • Georgia
  • Germany
  • Ghana
  • Gibraltar
  • Greece
  • Greenland
  • Grenada
  • Guatemala
  • Guernsey
  • Guinea
  • Guinea-Bissau
  • Guyana
  • Haiti
  • Honduras
  • Hong Kong, China
  • Hungary
  • Iceland
  • India
  • Indonesia
  • Iraq
  • Ireland
  • Islamic Republic of Iran
  • Isle of Man
  • Israel
  • Italy
  • Jamaica
  • Japan
  • Jersey
  • Jordan
  • Kazakhstan
  • Kenya
  • Kiribati
  • Korea
  • Kuwait
  • Kyrgyzstan
  • Lao People's Democratic Republic
  • Latvia
  • Lebanon
  • Lesotho
  • Liberia
  • Libya
  • Liechtenstein
  • Lithuania
  • Luxembourg
  • Macao (China)
  • Madagascar
  • Malawi
  • Malaysia
  • Maldives
  • Mali
  • Malta
  • Marshall Islands
  • Mauritania
  • Mauritius
  • Mayotte
  • Mexico
  • Micronesia (Federated States of)
  • Moldova
  • Monaco
  • Mongolia
  • Montenegro
  • Montserrat
  • Morocco
  • Mozambique
  • Myanmar
  • Namibia
  • Nauru
  • Nepal
  • Netherlands
  • Netherlands Antilles
  • New Zealand
  • Nicaragua
  • Niger
  • Nigeria
  • Niue
  • Norway
  • Oman
  • Pakistan
  • Palau
  • Palestinian Administered Areas
  • Panama
  • Papua New Guinea
  • Paraguay
  • Peru
  • Philippines
  • Poland
  • Portugal
  • Puerto Rico
  • Qatar
  • Romania
  • Russian Federation
  • Rwanda
  • Saint Helena
  • Saint Kitts and Nevis
  • Saint Lucia
  • Saint Vincent and the Grenadines
  • Samoa
  • San Marino
  • Sao Tome and Principe
  • Saudi Arabia
  • Senegal
  • Serbia
  • Serbia and Montenegro (pre-June 2006)
  • Seychelles
  • Sierra Leone
  • Singapore
  • Slovak Republic
  • Slovenia
  • Solomon Islands
  • Somalia
  • South Africa
  • South Sudan
  • Spain
  • Sri Lanka
  • Sudan
  • Suriname
  • Swaziland
  • Sweden
  • Switzerland
  • Syrian Arab Republic
  • Tajikistan
  • Tanzania
  • Thailand
  • Timor-Leste
  • Togo
  • Tokelau
  • Tonga
  • Trinidad and Tobago
  • Tunisia
  • Turkey
  • Turkmenistan
  • Turks and Caicos Islands
  • Tuvalu
  • Uganda
  • Ukraine
  • United Arab Emirates
  • United Kingdom
  • United States
  • United States Virgin Islands
  • Uruguay
  • Uzbekistan
  • Vanuatu
  • Venezuela
  • Vietnam
  • Virgin Islands (UK)
  • Wallis and Futuna Islands
  • Western Sahara
  • Yemen
  • Zambia
  • Zimbabwe
  • Topics list