Aktuelles

Hohe Kosten durch psychische Erkrankungen in Europa

22. November 2018

Millionen von Menschen würden profitieren, wenn psychische Erkrankungen früher erkannt und behandelt würden. Auch die Auswirkungen auf Wachstum und Beschäftigung wären positiv. Zu diesem Schluss kommt ein neuer Bericht von OECD und Europäischer Kommission, der heute in Brüssel vorgestellt wurde. Gesundheit auf einen Blick: Europa 2018 stellt fest, dass psychische Gesundheitsprobleme wie Depressionen, Angststörungen sowie Alkohol- und Drogenkonsumstörungen mehr als jeden sechsten Menschen in der EU betreffen. Neben den Auswirkungen auf das Wohlbefinden der Menschen schätzt der Bericht die Gesamtkosten psychischer Erkrankungen auf über 600 Milliarden Euro - oder mehr als vier Prozent des BIP - in den 28 EU-Ländern. Mehr...

» Weitere Pressemitteilungen

Neue Studien

Revenue Statistics 2018

Die Publikation liefert einen konzeptionellen Rahmen, um zu definieren, welche staatlichen Einnahmen als Steuern angesehen werden sollten. Sie enthält eine Sammlung detaillierter, international vergleichbarer Daten für alle OECD-Länder ab 1965.

» Weitere neue Studien

Infoservice

Melden Sie sich für unseren Infoservice an – wir informieren Sie exklusiv per E-Mail, sobald eine Studie zu Ihren Lieblingsthemen erscheint.

» Jetzt anmelden

OECD-Quiz

Eine gute Ausbildung schafft die Grundlage für Jobchancen und Erfolg – deshalb fragen wir im neuen OECD-Quiz: „Wie gut ist unsere Bildung?“

» Jetzt Wissen testen!

» Weitere Quizze