Aktuelles

OECD-Länder sollten die Arbeitsmarktintegration von Flüchtlingen fördern und koordiniert illegale Einwanderung bekämpfen

20. Juni 2018

Im vergangenen Jahr kamen zum ersten Mal seit 2011 etwas weniger Einwanderer in die OECD-Länder. Wurden 2016 noch rund 5,3 Millionen dauerhafte Migranten registriert, so waren es 2017 nur rund 5 Millionen. Diese Entwicklung ist vor allem auf einen erheblichen Rückgang bei den Asylanträgen zurückzuführen. 2017 wurden 1,2 Millionen Asylbewerber registriert, 2016 waren es noch 1,6 Millionen. Dies geht aus der aktuellen Ausgabe des Internationalen Migrationsausblicks der OECD hervor, die heute vorgestellt wurde. Mehr...

» Weitere Pressemitteilungen

Neue Studien

A Broken Social Elevator? How to Promote Social Mobility

Der Bericht vermittelt neue Einsichten in die soziale Mobilität vor dem Hintergrund zunehmender Ungleichverteilung von Einkommen und Lebenschancen in OECD- und ausgewählten Schwellenländern.

» Weitere neue Studien

Infoservice

Melden Sie sich für unseren Infoservice an – wir informieren Sie exklusiv per E-Mail, sobald eine Studie zu Ihren Lieblingsthemen erscheint.

» Jetzt anmelden

OECD-Quiz

Statistik einmal anders!

Beim OECD-Quiz können Sie Ihr Wissen zu Themen wie Gesundheit, Arbeit, Migration oder Lebensqualität testen.

» Jetzt mitmachen