Österreich: OECD empfiehlt ausgeglichene Rollenverteilung der Geschlechter ‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌© shutterstock.com

WIRTSCHAFT - 14. Juli 2015

Die Lebenszufriedenheit und das wirtschaftliche Wachstum könnten in Österreich erheblich gesteigert werden, wenn sich das Land von tradierten Vorstellungen über Geschlechterrollen lösen würde. Zu diesem Ergebnis kommt der jüngste „Wirtschaftsbericht: Österreich“ der OECD, demzufolge das etablierte Geschlechtermodell im Land immer stärker unter Druck gerät.

 

Positive Entwicklung auf deutschem Arbeitsmarkt setzt sich fort ‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌© shutterstock.com

BESCHÄFTIGUNG - 9. Juli 2015

In vielen OECD-Ländern verläuft der Beschäftigungsaufschwung noch immer langsam und ungleichmäßig. Anders als im OECD-Raum, wo die Arbeitslosigkeit nach Projektionen des jüngsten „Beschäftigungsausblicks“ bis Ende 2016 nur auf 6,5 Prozent sinken wird, hat Deutschland schon heute die niedrigste Arbeitslosenquote seit 25 Jahren: 4,7 Prozent.

 

Gesundheitsausgaben in Deutschland wachsen schneller als im OECD-Schnitt ‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌© shutterstock.com

GESUNDHEIT - 7. Juli 2015

Die Pro-Kopf-Gesundheitsausgaben sind in Deutschland 2013 real um 1,7 Prozent gewachsen. Wie aus den aktualisierten OECD-Gesundheitsstatistiken hervorgeht, verzeichnet Deutschland damit im fünften Jahr in Folge ein größeres Wachstum als die OECD. Erste Schätzungen für 2014 weisen auf eine weitere Steigerung von 2,5 Prozent.

 

Vertrauen in Regierungen geringer als vor der Krise ‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌© shutterstock.com

ÖFFENTLICHE VERWALTUNG - 6. Juli 2015

Das Vertrauen in nationale Regierungen ist in den meisten OECD-Ländern noch immer geringer als vor Beginn der Krise. Im Schnitt vertrauten 2014 knapp 42 Prozent der Bürger von OECD-Staaten ihren Regierungen, das sind drei Prozentpunkte weniger als noch 2007. Deutschland gehört mit einem Wert von 60 Prozent zu den Ländern mit der größten Vertrauensbasis.

 

Junge Menschen mit Migrationshintergrund profitieren nicht genug vom Aufschwung am Arbeitsmarkt ‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌© shutterstock.com

MIGRATION - 2. Juli 2015

In Deutschland ist es in den vergangenen Jahren gelungen, Einwanderer immer besser in den Arbeitsmarkt zu integrieren, bei den Kindern im Ausland geborener Eltern besteht dagegen weiter Aufholbedarf. Zu diesem Schluss kommt die gemeinsam von OECD und Europäischer Kommission erstellte Studie „Integration von Zuwanderern: Indikatoren 2015“.

Aktuelles

Statistik des Tages

Die Ladekapazitäten von Containerschiffen haben sich in den vergangenen zehn Jahren verdoppelt. Die Transportkosten sanken im gleichen Zeitraum um etwa ein Drittel. Mehr...

‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌

folgen:
  ‌twitter icon

‌‌

OECD und G20-Länder vergleichen

Wichtige Neuerscheinungen

‌‌‌‌‌‌‌‌‌‌

Government Use of Social Media

Countries list

  • Afghanistan
  • Albania
  • Algeria
  • Andorra
  • Angola
  • Anguilla
  • Antigua and Barbuda
  • Argentina
  • Armenia
  • Aruba
  • Australia
  • Austria
  • Azerbaijan
  • Bahamas
  • Bahrain
  • Guernsey
  • Jersey
  • Bangladesh
  • Barbados
  • Belarus
  • Belgium
  • Belize
  • Benin
  • Bermuda
  • Bhutan
  • Venezuela
  • Bosnia and Herzegovina
  • Botswana
  • Brazil
  • British Virgin Islands
  • Brunei Darussalam
  • Bulgaria
  • Burkina Faso
  • Burundi
  • Cabo Verde
  • Cambodia
  • Cameroon
  • Canada
  • Cayman Islands
  • Central African Republic
  • Chad
  • Chile
  • Chinese Taipei^Taipei
  • Colombia
  • Comoros
  • Cook Islands
  • Costa Rica
  • Côte d'Ivoire
  • Croatia
  • Cuba
  • Cyprus
  • Czech Republic
  • Democratic People's Republic of Korea
  • Democratic Republic of the Congo
  • Denmark
  • Djibouti
  • Dominica
  • Dominican Republic
  • Ecuador
  • Egypt
  • El Salvador
  • Equatorial Guinea
  • Eritrea
  • Estonia
  • Ethiopia
  • European Union
  • Faroe Islands
  • Micronesia
  • Fiji
  • Finland
  • Former Yugoslav Republic of Macedonia
  • France
  • French Guiana
  • Gabon
  • Gambia
  • Georgia
  • Germany
  • Ghana
  • Gibraltar
  • Greece
  • Greenland
  • Grenada
  • Guatemala
  • Guinea
  • Guinea-Bissau
  • Guyana
  • Haiti
  • Honduras
  • Hong Kong (China)
  • Hungary
  • Iceland
  • India
  • Indonesia
  • Iraq
  • Ireland
  • Iran
  • Isle of Man
  • Israel
  • Italy
  • Jamaica
  • Japan
  • Jordan
  • Kazakhstan
  • Kenya
  • Kiribati
  • Korea
  • Kuwait
  • Kyrgyzstan
  • Lao People's Democratic Republic
  • Latvia
  • Lebanon
  • Lesotho
  • Liberia
  • Libya
  • Liechtenstein
  • Lithuania
  • Luxembourg
  • Macau (China)
  • Madagascar
  • Malawi
  • Malaysia
  • Maldives
  • Mali
  • Malta
  • Marshall Islands
  • Mauritania
  • Mauritius
  • Mayotte
  • Mexico
  • Monaco
  • Mongolia
  • Montenegro
  • Montserrat
  • Morocco
  • Mozambique
  • Myanmar
  • Namibia
  • Nauru
  • Nepal
  • Netherlands
  • New Zealand
  • Nicaragua
  • Niger
  • Nigeria
  • Niue
  • Norway
  • Oman
  • Pakistan
  • Palau
  • Palestinian Authority
  • Panama
  • Papua New Guinea
  • Paraguay
  • China (People’s Republic of)
  • Peru
  • Philippines
  • Bolivia
  • Poland
  • Portugal
  • Puerto Rico
  • Qatar
  • Moldova
  • Congo
  • Romania
  • Russia
  • Rwanda
  • Saint Helena
  • Saint Kitts and Nevis
  • Saint Lucia
  • Saint Vincent and the Grenadines
  • Samoa
  • San Marino
  • Sao Tome and Principe
  • Saudi Arabia
  • Senegal
  • Serbia
  • Serbia and Montenegro (pre-June 2006)
  • Seychelles
  • Sierra Leone
  • Singapore
  • Slovak Republic
  • Slovenia
  • Solomon Islands
  • Somalia
  • South Africa
  • South Sudan
  • Spain
  • Sri Lanka
  • Sudan
  • Suriname
  • Swaziland
  • Sweden
  • Switzerland
  • Syrian Arab Republic
  • Tajikistan
  • Thailand
  • Timor-Leste
  • Togo
  • Tokelau
  • Tonga
  • Trinidad and Tobago
  • Tunisia
  • Turkey
  • Turkmenistan
  • Turks and Caicos Islands
  • Tuvalu
  • Uganda
  • Ukraine
  • United Arab Emirates
  • United Kingdom
  • Tanzania
  • United States
  • United States Virgin Islands
  • Uruguay
  • Uzbekistan
  • Vanuatu
  • Viet Nam
  • Wallis and Futuna
  • Western Sahara
  • Yemen
  • Zambia
  • Zimbabwe
  • Curaçao
  • Bonaire
  • Saba
  • Topics list