Aktuelles

Menschen in Deutschland sorgen sich vor allem um ihre Gesundheit und um die finanzielle Absicherung im Alter

14. Mai 2018

Gesundheitliche Beeinträchtigungen und eine mangelnde finanzielle Absicherung im Alter sind für die Menschen in Deutschland die größten sozialen und wirtschaftlichen Risiken. Dies geht aus der ersten Auswertung einer Umfrage hervor, die im Namen der OECD unter 20.000 Menschen in 19 OECD-Ländern durchgeführt wurde. Dem Bericht zufolge dominiert in Deutschland auf kurze Sicht die Angst davor, krank zu werden. Als weitere Risiken sehen die Menschen Gewalt und Kriminalität sowie finanzielle Probleme. Langfristig fürchten die Menschen in allen untersuchten Ländern, dass sie aufgrund zu geringer Renten im Alter nicht abgesichert sind.

» Weitere Pressemitteilungen

Neue Studien

Divided Cities: Understanding Intra-urban Inequalities

Der Bericht untersucht Segregation und räumliche Ungleichheiten in Städten und Ballungsräumen in zwölf Ländern. Der Bericht zeigt, dass die Segregation in Brasilien, Südafrika und den USA am deutlichsten ist, hingegen in Ländern mit geringer Ungleichheit wie Australien, Dänemark, den Niederlanden oder Neuseeland seltener vorkommt.

» Weitere neue Studien

Infoservice

Melden Sie sich für unseren Infoservice an – wir informieren Sie exklusiv per E-Mail, sobald eine Studie zu Ihren Lieblingsthemen erscheint.

» Jetzt anmelden

OECD-Forum 2018

Internationale Zusammenarbeit, inklusives Wachstum und Digitalisierung - das sind zentrale Themen des OECD-Forums 2018, das vom 29. bis 30. Mai im OECD-Konferenzzentrum in Paris unter dem Motto "Was uns vereint" stattfinden wird. Mehr über das Programm, die Teilnehmer, die Registrierung sowie relevante Inhalte finden Sie unter www.oecd.org/forum.