Aktuelles

Wirtschaftsausblick: Länder müssen fiskalische Instrumente besser nutzen, um der globalen Wachstumsschwäche zu entkommen

28. November 2016

Die Weltwirtschaft braucht Initiativen für expansive Fiskalpolitik und einen weiterhin offenen Handel, um der globalen Wachstumsschwäche zu entkommen. Protektionistische Maßnahmen dagegen sollten vermieden und stattdessen Strukturreformen angestoßen werden, die mehr Beschäftigungsmöglichkeiten schaffen, die Dynamik in der Privatwirtschaft erhöhen und eine erfolgreiche Umverteilungspolitik fördern. Der aktuelle „OECD-Wirtschaftsausblick“ analysiert die wichtigsten wirtschaftlichen Trends und Aussichten für die kommenden zwei Jahre. Der Bericht liefert Projektionen zu gesamtwirtschaftlicher Produktion, Beschäftigung, Preisentwicklung, Haushaltssalden und Leistungsbilanzen. Ein Sonderkapitel befasst sich mit der Nutzung fiskalischer Instrumente zur Stärkung des Wirtschaftswachstums. Mehr...

Infoservice

Melden Sie sich für unseren Infoservice an – wir informieren Sie exklusiv per E-Mail, sobald eine Studie zu Ihren Lieblingsthemen erscheint.

» Jetzt anmelden

Statistik des Tages

Entwicklung der Steuerquote (Steueranteil am BIP) in ausgewählten OECD-Ländern seit 1965. Mehr...