Share

Aktuelles

Gesundheit

Weniger Übergewicht stärkt Wirtschaft und Gesellschaft

10. Oktober 2019

In den kommenden dreißig Jahren werden über 90 Millionen Menschen in den OECD-Ländern an Krankheiten sterben, die auf starkes Übergewicht zurückgehen. Übergewicht wird im gleichen Zeitraum die Lebenserwartung um fast drei Jahre reduzieren. Dies ist das Ergebnis einer neuen OECD Studie. Der Studie „The Heavy Burden of Obesity – The Economics of Prevention” zufolge ist in 34 der 36 OECD-Länder mehr als jeder Zweite übergewichtig und fast jeder Vierte krankhaft übergewichtig (adipös). Zwischen 2010 und 2016 ist der Anteil der adipösen Erwachsenen in den OECD-Ländern von 21 auf 24 Prozent gestiegen – ein Zuwachs von 50 Millionen. In Deutschland ist knapp jeder vierte Erwachsene adipös, in Österreich und der Schweiz etwa jeder fünfte Erwachsene. Mehr...



» Weitere Pressemitteilungen

Neue Studien

OECD-Berichte zur Regionalentwicklung: Metropolregion Hamburg, Deutschland

Die OECD hat erstmals einen Bericht zur Regionalentwicklung in Deutschland veröffentlicht, der die Metropolregion Hamburg unter dem Blickwinkel ihrer Wettbewerbs- und Innovationsfähigkeit sowie einer nachhaltigen Stadt- und Regionalentwicklung untersucht.

» Weitere neue Studien

Infoservice

Melden Sie sich für unseren Infoservice an – wir informieren Sie exklusiv per E-Mail, sobald eine Studie zu Ihren Lieblingsthemen erscheint.

» Jetzt anmelden

Vortrag: Schule der Zukunft

Was braucht Schule für das 21. Jahrhundert? PISA-Initiator Andreas Schleicher erläutert am 29. Oktober 2019 um 20 Uhr in Berlin seine Vorstellung zum Umbau von Schulsystemen und präsentiert beispielhafte Projekte aus aller Welt.

» Anmeldung und Tickets